Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen, dessen Blaulicht aktiviert ist (Symbolfoto).
+
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen, dessen Blaulicht aktiviert ist (Symbolfoto).

Beamte vermuten Zusammenhang bei Taten

„Mörder“ und „Kriegsverbrecher“: Unbekannter besprüht Scheiben in Oberammergau - Polizei schließt politischen Hintergrund nicht aus

  • Roland Lory
    vonRoland Lory
    schließen

„Mörder“ und „Kriegsverbrecher“ - diese Begriffe hat ein Unbekannter auf Fensterscheiben in Oberammergau gesprüht. Die Polizei schließt einen politischen Hintergrund nicht aus.

Oberammergau - Es sind markige Worte, die ein Unbekannter an zwei Fensterscheiben in Oberammergau hinterlassen hat. Bereits in der Nacht von Freitag, 28. Mai, auf Samstag, 29. Mai, wurde ein Lebensmittelautomat durch Graffiti beschädigt. Unbekannte Täter sprühten laut Polizei auf die Glasscheibe des Milchautomaten, der neben der Metzgerei Gerold am Sternplatz aufgestellt ist, mit roter Farbe das Wort „Mörder“. Im selben Farbton und in selber Schriftweise wurde die Fensterscheibe der Sparkassenfiliale an der Dorfstraße in der Nacht von Montag, 31. Mai, auf Dienstag, 1. Juni, mit dem Wort „Kriegsverbrecher“ versehen.

Schaden von je 100 Euro

Die Oberammergauer Polizei vermutet, dass es bei den beiden Taten einen Zusammenhang gibt. Die Station schließt auch nicht aus, dass ein politischer Hintergrund besteht. In beiden Fällen entstand ein Sachschaden von je rund 100 Euro. Mögliche Zeugen beider Vorfälle werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0 88 22/94 58 30 in Verbindung zu setzen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare