Kurz vor dem Kofelgipfel stürzte der Loisachtaler in den Tod.
+
Kurz vor dem Kofelgipfel stürzte der Loisachtaler in den Tod.

Loisachtaler fällt in die Tiefe

Tragischer Bergunfall: Wanderinnen finden Toten am Fuß von 120 Meter hohen Felswand

  • Manuela Schauer
    vonManuela Schauer
    schließen

Ein tragischer Bergunfall hat sich im Gemeindebereich von Oberammergau ereignet. Zwei Wanderinnen fanden einen leblosen Mann am Fuß einer 120 Meter hohen Felswand.

  • Bei einer Bergtour zum Gipfel des Kofels ist ein Mann aus dem Loisachtal ums Leben gekommen. 
  • Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun.
  • Zwei Wanderinnen hatten ihn zuvor gefunden.

Oberammergau - Ein tragisches Unglück hat sich in Oberammergau ereignet. Ein 81-Jähriger aus dem Loisachtal ist am Dienstag (7. Juli) bei einer Bergtour am Kofel gestorben. 

Tragischer Bergunfall: Wanderinnen finden Toten am Fuß einer 120 Meter hohen Felswand

Zwei Wanderinnen fanden den leblosen Mann gegen 10.45 Uhr und setzten sofort den Notruf ab. Doch die Besatzung des Rettungshubschraubers konnte nur mehr den Tod des Seniors feststellen.

Oberammergau: Bergwacht und Polizei rücken zur Unfallstelle aus

Fünf Einsatzkräfte der Bergwacht-Bereitschaft Oberammergau und ein Polizeibergführer machten sich daraufhin zu Fuß auf den Weg zur Unglücksstelle. Kurz vor 15 Uhr konnte der Leichnam mit dem Polizeihubschrauber geborgen werden.

Bergunfall in Oberammergau: Ermittlungen der Polizei laufen - erste Details bekannt

Nach ersten Ermittlungen der Beamten war der 81-Jährige am Morgen mit seinem Fahrrad bis zum Start des Kofelsteigs gefahren und zum Gipfel gestiegen. In dessen unmittelbarer Nähe stürzte der Mann und fiel etwa 120 Meter über eine steile Felswand hinab. In einer Schuttreiße kam er zum Liegen. Bereits 2019 gab es im Gemeindebereich einen tödlichen Bergunfall.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Chaos in Urlaubsort: Gemeinde stellt sich gegen Ausflügler - Im Notfall wird Berg gesperrt
Entlang der Straße verhindern Zäune das Parken in den Wiesen, die Schlupflöcher sind verbarrikadiert. Grainaus Bürgermeister Stephan Märkl sieht bereits Verbesserungen.
Nach Chaos in Urlaubsort: Gemeinde stellt sich gegen Ausflügler - Im Notfall wird Berg gesperrt
Wenn Theresa mit dem Traktor kommt: Junge Frau packt beim Bauhof mit an
Theresa Singer steht in Spatzenhausen ihren Mann. Die 28-jährige Landwirtschaftsmeisterin hilft 50 Stunden im Monat beim gemeindlichen Bauhof mit. Zäune reparieren, …
Wenn Theresa mit dem Traktor kommt: Junge Frau packt beim Bauhof mit an
Hunderte Touristen nutzen Privatparkplatz zum Campen: Anwohner verzweifeln - doch die Gemeinde ist machtlos
Die Anlieger haben die Nase gestrichen voll. Die öffentlichen Parkplätze am Schwarzenfeld vor ihren Häusern werden zunehmend als Campingplatz missbraucht.
Hunderte Touristen nutzen Privatparkplatz zum Campen: Anwohner verzweifeln - doch die Gemeinde ist machtlos
Sturmholz muss aus dem Wald: Forstarbeiten im steilen Gelände bei Grafenaschau
Noch rund zwei Wochen wird am Rißberg oberhalb von Grafenaschau gearbeitet. Fachleute holen Sturmholz aus dem Staatswald.
Sturmholz muss aus dem Wald: Forstarbeiten im steilen Gelände bei Grafenaschau

Kommentare