+
Auch ohne Gottesdienst rückte am Palmsonntag die katholische Pfarrkirche in Oberammergau in den Fokus bei den Bürgern.

Melodie gilt als Hymne des Ortes

In Corona-Krise: Pfarrei lässt Oberammergau mit Passionsmusik beschallen - „unter Tränen mitgesungen“

  • Ludwig Hutter
    vonLudwig Hutter
    schließen

Eine Aktion, die zu Herzen ging, bewegte die Oberammergauer. Vom Kirchturm erklang das „Heil Dir“ aus der Passionsmusik. Die Melodie gilt als die Hymne des Ortes.

  • In Oberammergau mussten wegen der Corona-Krise die Passionsspiele 2020 abgesagt werden.
  • Am Palmsonntag wird traditionell das „Heil Dir“ aus der Passion im Gottesdienst gespielt.
  • Weil Gottesdienste verboten sind, beschallte die Pfarrei den Ort vom Kirchturm mit der Melodie.
  • Die Oberammergauer und viele Menschen, die die Szene auf Facebook verfolgten, waren ergriffen.

Oberammergau – Es wird manche Träne geflossen sein an diesem Vormittag in Oberammergau. Tränen der Rührung, der Wehmut. Wie jedes Jahr am Palmsonntag hätten Kirchenchor und Kirchenorchester von St. Peter und Paul auch diesmal im Festgottesdienst das „Heil Dir“ aus der Passionsmusik von Rochus Dedler intoniert. Jene Melodie, die das Volk in der Passion beim Einzug Jesu in Jerusalem singt und die jeder Ammergauer, ob alt oder jung, im Blut hat. Nicht umsonst wird das „Heil Dir“ auch als die Hymne Oberammergaus bezeichnet.

In Corona-Krise: Oberammergau spielt Passionsmusik von Kirchturm - Trompetenbegleitung vom Kofel

Die einschneidenden Konsequenzen aus der Corona-Pandemie haben nunmehr wie bekannt zur Absage der kurz bevorstehenden 42. Passionsspiele geführt. Auch Gottesdienste werden nicht mehr gefeiert. Dass nun diese Passionsmusik dennoch am Palmsonntag in Oberammergau erklingen konnte, hat viele Bürger berührt: Vom Glockenturm der Pfarrkirche St. Peter und Paul erschallte via Lautsprecher diese eingängige Melodie. Weitum im Dorf war das Lied zu hören: Sogar vom Altherrenweg und vom Kofel aus, wo Trompeter das Musikstück begleiteten.

Kommentare auf Facebook machen deutlich, wie viele Menschen von diesen gut acht Minuten berührt waren. Ein Auszug der Reaktionen: „Recht herzlichen Dank. Habe unter Gänsehaut und Tränen mitgesungen, so schön war’s. Heimweh!“, „Danke, Gruß aus Norfolk England“, „Vielen Dank an alle, die bei dieser Aktion mitgemacht haben“, „Dieses Lied hat mich mein Leben lang begleitet. Grüße aus Hessen in meine Heimat!“, „Lieben Dank, Ihr habt vielen eine große Freude gemacht.“, „Da sitze ich und habe nasse Augen!“

Passionsmusik beschallt Oberammergau während Corona-Krise: Spielleiter Stückl gab sein Ok

Schwere Last mit einem Lächeln getragen: Maximilian Kasseckert.

Die Idee zu der Aktion hatte Pastoralreferentin Dr. Angelika Winterer: „Ich habe mir überlegt, wie man Stücke aus der Passionsmusik trotz der Absage irgendwie doch zu Gehör bringen könnte. Gerade heuer einen Monat vor der Premiere wären diese Klänge vermutlich besonders ergreifend gewesen. Da ist mir der Einfall gekommen, die Musik eventuell über Lautsprecher vom Kirchturm aus abzuspielen.“ Nachdem Dr. Winterer das Okay von der Gemeinde, von Dekan Thomas Gröner und Passionsspielleiter Christian Stückl eingeholt hatte, kontaktierte sie Maximilian Kasseckert, der in Oberammergau eine eigene Firma für Veranstaltungstechnik betreibt: „Ich hab’ auch schon an so etwas gedacht, da kam die Anfrage der Pfarrei gerade recht.“ Gemeinsam mit Philipp Hauptmann schleppte der 24-Jährige dann mit der Kraxe acht Lautsprecher-Boxen, dazu weiteres Equipment wie Tonpult, Laptop und diverse Kabel die enge Treppe im gut 50 Meter hohen Kirchturm zum Glockenstuhl hinauf. „Viereinhalb Stunden hat die ganze Aktion gedauert“, berichtet die Pastoralreferentin, die bei dem Transport mithalf. Auch die Freiwillige Feuerwehr trug zum Gelingen bei, indem sie am Samstag mit einem Lautsprecherwagen die Nachricht im Dorf verbreitete, dass zum Palmsonntag das „Heil Dir“ vom Kirchturm erklingt.

Wegen Corona-Krise: Wiederholung der Kirchturm-Musik an Karfreitag und Ostern

Aufgrund der vielen positiven Stimmen haben sich nun die katholische Pfarrgemeinde und Pfarrer Gröner dazu entschlossen, die Aktion zu wiederholen – am Karfreitag um 17 Uhr mit dem Gesang zur Grablegung („Ihr alle, die ihr hier vorübergehet ...“) und am Ostersonntag um 9.45 Uhr mit dem „Halleluja“. Dazu Dr. Winterer: „Wir möchten aber darauf hinweisen, dass die Leute bitte entsprechend der gegenwärtigen Regelungen von daheim aus das Ganze verfolgen.“

Maximilian Kasseckert freut sich, dass es in der Bevölkerung so einen Zuspruch gegeben hat. Für seinen Aufwand erhält er nur eine kleine Aufwandsentschädigung, obwohl auch ihm gerade in veranstaltungslosen Zeiten von Corona alle Einnahmen wegbrechen. Jammern möchte er nicht: „Jetzt geht es nicht um Geld, sondern um Solidarität.“

Übrigens: Am Sonntag nach dem Abspielen der Musik hat sich ein Bürger bei der Polizei beschwert – wegen Ruhestörung!

Lesen Sie auch: Corona: Passionsspiele in Oberammergau 2020 sind abgesagt - Stückl kämpft mit den Tränen

Corona-Krise im Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Niedergelassenen Hausärzten, die den Löwenanteil der Covid-19-Erkrankten betreuen, kommt eine „überragende Bedeutung“ in der Coronakrise zu. Das untermauert Dr. Felix Groß, neuer Versorgungsarzt im Landkreis. Er ist der Verbindungsmann zwischen wichtigen Behörden, Kliniken und ambulanten Medizinern.

Maha Vajiralongkorn, König von Thailand, wohnt trotz Coronavirus-Krise aktuell in einem Luxushotel in Garmisch-Partenkirchen - und lässt sich auch vom Reisen nicht abhalten.

  • Unterstützen Sie ihre Nachbarn und Tragen Sie sich hier als Helfer ein 
  • Sie brauchen Hilfe in der Corona-Krise? Auf dieser interaktiven Karte finden sie Unterstützung in Ihrer Näher 
  • Viele Unternehmen mussten wegen der Corona-Krise schließen. Dennoch bieten sie weiter ihren Service an. Eine Übersicht über alle lokalen Betriebe, die ihre Unterstützung brauchen, finden sie auf der unten angezeigten Landkarte 
  • Sie haben selbst ein Restaurant oder sind Einzelhändler und bieten nun an ihre Leistung zu liefern? Dann tragen Sie sich hier mit ihrem Unternehmen ein.

Wollen Sie Ihr Unternehmen in der Karte hervorheben? 

Dann informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten als Premium-Kunde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiefgaragen-Debatte flammt wieder auf: Kehrt die Schranke zurück?
Die Tiefgarage Badgasse ist ein heißes Eisen. Derzeit glüht es wieder. Die Gemeinde würde gerne die Rolle rückwärts vollziehen und erneut ein Schrankensystem einführen. …
Tiefgaragen-Debatte flammt wieder auf: Kehrt die Schranke zurück?
100 Tage im Amt: Bürgermeisterin Koch zieht Bilanz und spricht über Strauss, die Schulen und das Kongresshaus
100 Tage werden neuen politischen Amtsträgern in der Regel zugestanden, um sich einzuarbeiten, den einen oder anderen Erfolg vorzuweisen. Am Samstag läuft diese …
100 Tage im Amt: Bürgermeisterin Koch zieht Bilanz und spricht über Strauss, die Schulen und das Kongresshaus
100 Tage im Amt: Kein leichter Start für Bürgermeister Enrico Corongiu
Seit 100 Tagen ist Mittenwalds Bürgermeister Enrico Corongiu (SPD) im Amt. Zeit, um ein erstes Fazit zu ziehen. Ein Zuckerschlecken war es für ihn bislang keinesfalls.
100 Tage im Amt: Kein leichter Start für Bürgermeister Enrico Corongiu
Thomas Schwarzenberger wird 50: Vom Lausbuben zum Bürgermeister
Ein Leben auf der Sonnenseite: Krüns Bürgermeister Thomas Schwarzenberger feiert heute seinen 50. Geburtstag.
Thomas Schwarzenberger wird 50: Vom Lausbuben zum Bürgermeister

Kommentare