Karte, auf dem das Laber-Gebiet in Oberammergau zu sehen ist
+
Beim Abstieg vom Laber in Oberammergau ereignete sich das tragische Unglück.

Großeinsatz nach Sturz

Tödliches Berg-Drama: Mann stürzt vor den Augen der Familie ab - Schwiegertochter wollte ihn noch retten

  • Manuela Schauer
    vonManuela Schauer
    schließen

Eine Tragödie hat sich im Laber-Wandergebiet in Oberammergau abgespielt: Ein Mann rutschte vor den Augen seiner Liebsten einen steilen Abhang hinunter. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

  • Ein schreckliches Unglück hat sich bei einer Bergtour am Laber in Oberammergau zugetragen.
  • Ein Mann verlor das Gleichgewicht und stürzte ab.
  • Die Schwiegertochter riskierte bei einem Rettungsversuch selbst ihr Leben.
  • Alle News und Geschichten aus dem Kreis Garmisch-Partenkirchen lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

Oberammergau - Der Ausflug einer Familie aus Hessen hat am frühen Mittwochnachmittag ein tragisches Ende genommen. Ein 72-Jähriger stürzte vor den Augen seiner Liebsten in die Tiefe und zog sich tödliche Verletzungen zu. Beamte der Alpinen Einsatzgruppe nahmen die Ermittlungen zu dem Bergunfall auf.

Die Familie aus dem Main-Taunus-Kreis war gegen 13.30 Uhr im Laber-Gebiet unterwegs, wählte von der Bergstation aus den Abstieg in Richtung Schartenkopf weiter ins Tal. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Großvater das Gleichgewicht und rutschte über eine steile Grasflanke etwa 50 bis 60 Meter in die Tiefe. Seine Schwiegertochter versuchte noch, ihn zu halten, stürzte jedoch ebenfalls einige Meter weit den Abhang hinunter.

Tödlicher Bergunfall in Oberammergau: Senior erliegt am Unglücksort seinen Verletzungen

Die 43-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden. Für den Senior aber kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch am Berg seinen schweren Verletzungen. Der Unfall geschah laut Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd vor den Augen der gesamten Familie. Sie erhielt Betreuung vom Kriseninterventionsteam der Bergwacht.

Im Einsatz waren neben der Bergwacht Oberammergau drei Beamte der Alpinen Einsatzgruppe Garmisch-Partenkirchen, ein Polizeihubschrauber sowie eine Streifenbesatzung des Kriminaldauerdienstes Weilheim.

Garmisch-Partenkirchen-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Garmisch-Partenkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Garmisch-Partenkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama an der Kreuzspitze: Biker kehrt nach Tour nicht zurück - jetzt herrscht traurige Gewissheit
Drama an der Kreuzspitze: Biker kehrt nach Tour nicht zurück - jetzt herrscht traurige Gewissheit
Corona-Panikmache in Garmisch-Partenkirchen? Landratsamt wehrt sich - und stellt eines klar
Corona-Panikmache in Garmisch-Partenkirchen? Landratsamt wehrt sich - und stellt eines klar
In Bergnot, aber unverletzt: Fast ein Drittel der Geretteten im Sommer kommt ohne Bergwacht einfach nicht weiter
In Bergnot, aber unverletzt: Fast ein Drittel der Geretteten im Sommer kommt ohne Bergwacht einfach nicht weiter

Kommentare