Auf der Dammkrone der Großen Laine führt der Fußweg vom Wellenberg ins Oberammergauer Ortszentrum.

Unglück am Fußweg an der Großen Laine in Oberammergau

Rentnerin (89) stürzt in Bachbett und stirbt

  • schließen

Auf tragische Art und Weise ist jetzt eine 89-jährige Oberammergauerin ums Leben gekommen.

Oberammergau – Vermutlich in den späten Nacht- oder frühen Morgenstunden am Dienstag war die alleinstehende Frau, die an Demenz litt, zu Fuß am Weg an der Großen Laine in Oberammergau unterwegs gewesen und dabei etwa eineinhalb Meter tief in das Bachbett gestürzt. Ein Arzt konnte am Vormittag nur noch den Tod der Rentnerin feststellen.

Ein Spaziergänger hatte gegen 9 Uhr früh den leblosen Körper in der Laine liegend entdeckt und daraufhin die Polizei informiert. Derzeit fließt in dem Gebirgsbach nur wenig Wasser, etwa in einer Höhe von 20 Zentimetern. Nach Aussage eines Polizeisprechers sei die 89-Jährige nicht durch Verletzungen infolge des Sturzes oder Ertrinken gestorben, sondern vielmehr durch Unterkühlung. Dies habe die ärztliche Untersuchung des Leichnams ergeben.

Nachdem ein Fremdverschulden bei diesem Unglück so gut wie ausgeschlossen werden kann, wurde von der Staatsanwaltschaft keine Obduktion angeordnet. Der Sturz ereignete sich auf Höhe des Wellenbergs im Bereich Himmelreich. Ob die Frau letztlich gestolpert und dann in das Bachbett der Großen Laine gestürzt ist oder einen Schwächeanfall erlitt, wird sich nach Aussage der Polizei nicht mehr klären lassen. Auch nicht der Zeitpunkt des Sturzes. Die Kripo vermutet als Unglückszeit die frühen Morgenstunden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mittenwalder Asylbewerberheim evakuiert
 Gasgeruch hat am Weidenweg einen Einsatz ausgelöst. 38 Bewohner musste die Flüchtlingsunterkunft verlassen. Doch der Grund für den Gestank war nicht der vermutete. 
Mittenwalder Asylbewerberheim evakuiert
Wankfestival: 1700 Tickets werden noch verkauft
Die Besucher wird‘s freuen: Das Bergfestival am Wank kann im Freien stattfinden. Die Wetterprognosen fallen gut aus. 
Wankfestival: 1700 Tickets werden noch verkauft
Café Alpenblick auf Zukunftskurs
Die junge Generation packt an, krempelt ein wenig die Räumlichkeiten um: Während erste Arbeiten schon beendet sind, hat die Familie Holzer noch viel mit dem Gebäude vor. 
Café Alpenblick auf Zukunftskurs
Partenkirchner Festwoche: Retro-Abende füllen das Zelt
Und schon sind sie wieder vorbei. Zehn Tage Festzelt am Schützenhaus. Die Bilanz ist insgesamt positiv. Der Trachtenchef, der Wirt und die Polizei sind zufrieden. Trotz …
Partenkirchner Festwoche: Retro-Abende füllen das Zelt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion