Verletzt wurde niemand

Kollision mit einem Polizeiauto

  • schließen

Der Neuschnee hat es in sich: Diese Erfahrung machte ein 73-Jähriger, als er auf der B23 unterwegs war. Er schätzte den Bremsweg falsch ein.

Oberammergau – Neuschnee war Auslöser eines Verkehrsunfalls am Dienstag in Oberammergau. Gegen 8.50 Uhr befuhr ein 73-jähriger Mann aus Friedberg mit seinem Pkw Ford die B 23 in Richtung Unterammergau. Es herrschten zu diesem Zeitpunkt winterliche Straßenverhältnisse, Fahrzeuge waren gar zum Anhalten gezwungen. Deshalb war eine Polizeistreife vor Ort, um die Straße zu sichern. Sie wollte die B 23 in Richtung Ettal sperren. Der 73-Jährige bemerkte dies zwar rechtzeitig, schätzte den Bremsweg aber falsch ein, es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 2500 Euro.

Rubriklistenbild: ©  dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Voller Erfolg: Oberammergauer Mittelschüler haben ihre Abschlussprüfungen bestanden. Darunter auch fünf Jugendliche mit aus Syrien, Eritrea und Afghanistan.
Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land
Er ist verärgert: Murnaus Bürgermeister Beuting wettert gegen die Staatsregierung und deren Luftqualitätskonzept. Gleichzeitig fordert er einen zweigleisigen Ausbau der …
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land
Zugspitz-Realschüler meistern die Königsetappe 
Es ist geschafft. 66 Mädchen und Buben der Zugspitz-Realschule haben ihre Mittlere Reife in der Tasche. Jetzt wurden sie verabschiedet.
Zugspitz-Realschüler meistern die Königsetappe 
Unbekannter macht sich an Grab zu schaffen
Dieser Vorfall macht sprachlos: In Seehausen hat sich jemand an einem Grab zu schaffen gemacht. 
Unbekannter macht sich an Grab zu schaffen

Kommentare