Verletzt wurde niemand

Kollision mit einem Polizeiauto

  • schließen

Der Neuschnee hat es in sich: Diese Erfahrung machte ein 73-Jähriger, als er auf der B23 unterwegs war. Er schätzte den Bremsweg falsch ein.

Oberammergau – Neuschnee war Auslöser eines Verkehrsunfalls am Dienstag in Oberammergau. Gegen 8.50 Uhr befuhr ein 73-jähriger Mann aus Friedberg mit seinem Pkw Ford die B 23 in Richtung Unterammergau. Es herrschten zu diesem Zeitpunkt winterliche Straßenverhältnisse, Fahrzeuge waren gar zum Anhalten gezwungen. Deshalb war eine Polizeistreife vor Ort, um die Straße zu sichern. Sie wollte die B 23 in Richtung Ettal sperren. Der 73-Jährige bemerkte dies zwar rechtzeitig, schätzte den Bremsweg aber falsch ein, es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 2500 Euro.

Rubriklistenbild: ©  dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sieben-Stunden-Einsatz für Traktor-Tauchgang
Bis abends waren die Einsatzkräfte am Staffelsee um einen Traktor und eine Lastfähre zu bergen. Unfälle wie diese gibt es öfters.
Sieben-Stunden-Einsatz für Traktor-Tauchgang
Kein Urteil im Fall Bader
Frühestens am 7. Dezember wird es eine Entscheidung vor dem Arbeitsgericht im Fall Ralph Bader geben. Der ehemalige Geschäftsführer der SC Riessersee Vermarktungs-GmbH …
Kein Urteil im Fall Bader
„Jetzt red i“ in Farchant: Studiogäste treibt Skischaukel im Allgäu um
Droht der Ausverkauf der Alpen? Diese häufig gestellte Frage steht im Mittelpunkt von „Jetzt red i“. Eine Antwort finden die Studiogäste in Farchant nicht. Was aber alle …
„Jetzt red i“ in Farchant: Studiogäste treibt Skischaukel im Allgäu um
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert
Vorgeschmack auf ein altes Stück Geschichte: Im Kloster Ettal wurde ein Einbaum präsentiert, der aus der Zeit um 900 vor Christus stammen soll. Die Öffentlichkeit …
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert

Kommentare