Bub prallt gegen Kotflügel - Polizei sucht Zeugen

Unfall mit dem Rad: Zehnjähriger schwer verletzt

Mit seinem Fahrrad war ein Zehnjähriger am Samstag unterwegs. Dabei stürzte er und verletzte sich schwer. 

Oberammergau – Bei einem Unfall am Samstag in Oberammergau ist ein Bub trotz Helm schwer verletzt worden. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Zehnjährige war gegen 18.55 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Fußweg an der Großen Laine in Richtung Sankt Gregor unterwegs. Von dort bog er oberhalb der Schnitzschule auf den zur Ludwig-Lang-Straße führenden Fußweg ab. An dessen Einmündung prallte er gegen den rechten vorderen Kotflügel eines VW-Busses und stürzte. An Pkw und Rad entstand ein Sachschaden von ungefähr 4500 Euro. 

Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizeistation Oberammergau (0 88 22/94 58 30) zu melden.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Werdenfels Museum trumpft mit neuem Ausstellungsraum auf 
Das Werdenfels Museum in Garmisch-Partenkirchen wird seit Mai 2016 aufwändig saniert und erweitert. 2,8 Millionen Euro steckt der Landkreis in das Haus. Einen ersten …
Werdenfels Museum trumpft mit neuem Ausstellungsraum auf 
Biathlon: Dahlmeier nur 16. im Massenstart - dritter Olympiasieg für Kuzmina
Ein kleiner Dämpfer für Laura Dahlmeier: Beim Massenstart über 12,5 Kilometer leistete sich die Deutsche zwei entscheidende Fehler und blieb chancenlos. 
Biathlon: Dahlmeier nur 16. im Massenstart - dritter Olympiasieg für Kuzmina
VR-Bank startet in Farchant Pilotprojekt - den Kunden fehlt dabei aber etwas
Die Diskussion drehte sich im Kreis: Die VR-Bank setzt in ihrem Angebots-Paket in der Farchanter Filiale auf Beratung. Die Kunden aber pochen auf Service. 
VR-Bank startet in Farchant Pilotprojekt - den Kunden fehlt dabei aber etwas
„So geht‘s ned!“ - 250 Gemeindebürger gehen für ihre Bank-Filialen auf die Straße
Sie geben nicht klein bei: Die Mitglieder der Initiative, die für den Erhalt der Bank-Filialen in Farchant kämpft, haben eine Demo auf die Beine gestellt. Rund 250 …
„So geht‘s ned!“ - 250 Gemeindebürger gehen für ihre Bank-Filialen auf die Straße

Kommentare