Viel Herzschmerz im Dorf der Herrgottschnitzer

Oberammergau - Die Verantwortlichen der Bavaria-Fernsehproduktions-GmbH suchten nach einer Region im bayerischen Voralpenland, "die von der Landschaft her besonders reizvoll ist". Fündig geworden sind sie im Ammertal.

Update vom 11. August 2015: Sie stellte die Romanvorlage für viele Filme. Jetzt ist Utta Danella mit 95 Jahren in München gestorben.

Dort, schwerpunktmäßig in Unter- und Oberammergau, spielt zum großen Teil ein neuer 90-minütiger Fernsehfilm im Auftrag der ARD, zu dem jetzt die Dreharbeiten angelaufen sind. Unter dem Arbeitstitel "Der Verlobte meiner besten Freundin" nach einer Romanvorlage von Utta Danella soll der Streifen, bei dem es sich um eine romantisch-dramatische Liebesgeschichte handelt, an einem Samstagabend um 20.15 Uhr voraussichtlich im Frühjahr 2009 im "Ersten" ausgestrahlt werden.

Auf die Region aufmerksam wurden die "Macher" durch den Vater der "Katharina" in dem Film, der von Beruf Holzschnitzer ist; dieses Gewerbe hat ja bekanntermaßen im Tal und in Oberammergau, dem "Dorf der Herrgottschnitzer", eine bedeutende und lange Tradition.

Kamerateams dieses Films drehten am Montag an der Armenseelenstraße in Oberammergau verschiedene Einstellungen; gestern waren die Schauspieler nach Unterammergau bestellt, doch das Wetter machte den Fernsehleuten einen Strich durch die Rechnung. Jetzt soll der Dreh, unter anderem bei "Barlenzers Kreuz" auf dem Weg zur Romanshöhe, voraussichtlich am 19./20. Juni nachgeholt werden. Insgesamt sind 23 Drehtage vorgesehen.

Regie in "Der Verlobte meiner besten Freundin" führt der bekannte Autor Peter Weissflog, der unter anderem für Fernsehserien wie "Weißblaue Geschichten", "Der Millionenbauer", "Forsthaus Falkenau" und "Dr. Stefan Frank" drehte und schrieb. Auch verfilmte er 1999 den Kino-Spielfilm "Pumuckl und sein Zirkusabenteuer". Durchaus prominente Darsteller hören auf Weissflogs Kommando: So die beiden Hauptdarstellerinnen Henriette Richter-Röhl ("Sturm der Liebe", "Das Traumschiff") und Ina Paule-Klink ("Wilsberg") ­ ferner Sepp Schauer ("Wer früher stirbt ist länger tot"), Wolfgang Fierek ("Ein Bayer auf Rügen"), Olivia Pascal ("Irgendwie und Sowieso") und Hans-Peter Korff ("Adelheid und ihre Mörder"), der den Dorfpfarrer mimt. Der Stoff des Films basiert auf einer Romanvorlage von Utta Danella, eine der erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts.

Zum Inhalt wollte die Pressestelle der "Bavaria" in München noch nicht viel verraten. Im Mittelpunkt stünden zwei Freundinnen, die alles gemeinsam unternehmen. Plötzlich verliebt sich eine in den Freund der anderen: Der Frieden ist dahin, das Unheil nimmt seinen Lauf.

In die Inszenierung des Fernsehfilms sind im übrigen auch lokale Statisten, unter anderem von der Blaskapelle und der Feuerwehr Unterammergaus, mit eingebunden. Und wer weiß: Vielleicht wird da noch einer von Regisseur Peter Weissflog und seinem Team entdeckt . . .

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare