Das Gemeinderatsmandat muss Rutz zurückgeben.

Walter Rutz ist neuer Werkleiter

Oberammergau - Es waren am Anfang 27 Kandidaten: Daraus bestimmte der Oberammergauer Gemeinderat am Mittwoch nicht-öffentlich und mehrheitlich Walter Rutz (50) zum neuen Werkleiter der Gemeinde.

Es war eine Mammutsitzung, doch am Ende ging alles ganz schnell: Wie das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt erfahren hat, kürte der Gemeinderat Oberammergaus am Mittwoch im katholischen Pfarrsaal den Diplom-Betriebswirt Walter Rutz, einer von zwei Geschäftsführern der Passionstheater-GmbH, zum künftigen Werkleiter.

Diese Personalie wollte Bürgermeister Arno Nunn am Donnerstag weder bestätigen noch dementieren: „Dazu sage ich nichts. Es stimmt, dass wir uns auf eine Person geeinigt haben. Aber solange der Dienstvertrag nicht unterzeichnet ist, und das ist er bis dato nicht, werde ich dazu kein Statement abgeben."

Kommt es nun in den nächsten Tagen zu einer schnellen Einigung über die Inhalte des Vertrags zwischen der Gemeinde und dem neuen Werkleiter, so könnte der Kontrakt bereits in der nicht-öffentlichen Sitzung des Oberammergauer Gemeinderats am kommenden Mittwoch, 3. März, abgesegnet werden.

(hut)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1 Jahr Brauhaus Garmisch: Kabarettistin Wanninger begeistert die Festzelt-Besucher
Ein Lacher jagte den nächsten: Franziska Wanninger hat mit ihrem Soloprogramm „furchtlos glücklich“ gepunktet - und damit dem Brauhaus Garmisch ein schönes …
1 Jahr Brauhaus Garmisch: Kabarettistin Wanninger begeistert die Festzelt-Besucher
Laura Dahlmeier beendet Biathlon-Karriere - ihre Mutter hat‘s geahnt
Zweifaches Olympia-Gold, sieben Weltmeistertitel, einen Weltcup-Gesamtsieg – Laura Dahlmeier hat im Biathlon alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Für weitere …
Laura Dahlmeier beendet Biathlon-Karriere - ihre Mutter hat‘s geahnt
Projekt Dorfliste wird zur Geduldsprobe
Das politische Ohlstadt gilt nicht gerade als Hort der Harmonie. Um das Miteinander zu stärken, schlägt die CSU mit Blick auf die nächste Kommunalwahl eine gemeinsame …
Projekt Dorfliste wird zur Geduldsprobe
Zwei Männer streiten sich um ein Taxi - dann knallt einer mit dem Kopf auf den Boden
Im Kampf um ein Taxi hat sich ein Garmisch-Partenkirchner schwere Verletzungen zugezogen. Er musste ins Klinikum.
Zwei Männer streiten sich um ein Taxi - dann knallt einer mit dem Kopf auf den Boden

Kommentare