Steinschlaggefahr

Oberammergau sperrt alle Zustiege zum Kofel

Ein massiver Felsblock droht abzurutschen. Deswegen wird die Gemeinde aktiv.

Oberammergau– Wer ab sofort eine Tour zum Kofel unternimmt, setzt sich einer hohen Gefahr aus! Weil akut Steinschlag droht, hat die Gemeinde Oberammergau gestern sämtliche Zustiege gesperrt. Dies betrifft die Anstiege über die Kälberplatte, den Marxersteig, Kolbenalm-Königssteig und Kolbensattel. Wie Johannes Lang vom örtlichen Bauamt weiter mitteilt, hänge die Warnung mit einem großen Felsblock von zirka fünf Kubikmetern Größe zusammen, der im unteren Drittel des Kofelgipfels abzurutschen droht: „Uns wurde berichtet, dass sich die Position des Steins zuletzt veränderte, er sich also bewegt hat, vielleicht wegen der massiven Regenfälle.“ Nun ist geplant, den Block möglichst schnell zu sprengen. Es wird dringend appelliert, das Betretungsverbot zu beachten.

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch für Föhn gewappnet
Die Saison im Skigebiet Classic in Garmisch-Partenkirchen beginnt am Freitag, 15. Dezember. Betriebsleiter Karl Dirnhofer und sein Team beschneien auf Hochtouren.
Auch für Föhn gewappnet
Neuer Giftköder:Hundehalter in Angst
Wann muss der erste Hund sterben? In Unterammergau ist jetzt erneut ein Giftköder aufgetaucht.
Neuer Giftköder:Hundehalter in Angst
Einbruchsserie hält Polizei in Atem
Kurpark-Pavillon, Burger-King und eine Gaststätte an der Hauptstraße - sie alle sind durch eine oder mehrere Unbekannte heimgesucht worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbruchsserie hält Polizei in Atem
Weihnachten in der Brandstatt: Das wartet auf die Besucher
Das ganze Dorf zieht an einem Strang. Die Bayersoier feiern wieder „Weihnachten in der Brandstatt“. Der Erlös geht an soziale und gemeinnützige Zwecke im Ort und in der …
Weihnachten in der Brandstatt: Das wartet auf die Besucher

Kommentare