Mayfly‘s Memory treten bei der Brettl-Nacht im Ammertaler Hof in Wurmansau auf.

6. Ammergauer Brettl-Nacht am 21. Januar 2017

Premiere: Im Party-Bus zu den Nachbarn

  • schließen

Oberammergau - Sie hat mittlerweile ein festes Stammpublikum, trotz skeptischer Kommentare zu Beginn: Zum sechsten Mal steigt am 21. Januar die Ammergauer Brettl-Nacht, das Musik- und Kabarett-Event mit diesmal neun Gruppen.

Die Brettl-Nacht verlässt Oberammergau. „Das hebt diese Musiknacht nochmals eine Stufe höher“, findet gar Bürgermeister Arno Nunn. Um falschen Annahmen entgegen zu wirken: Die Brettl-Nacht gibt es zu Jahresbeginn nicht nur im Passionsort, sondern auch in Unterammergau und Wurmansau. Verbunden werden die einzelnen Lokale mit dem aus der GAPliveNacht bekannten Partybus, der im Halbstunden-Takt bis 3 Uhr früh verkehrt und ein Fassungsvermögen von 120 Personen hat.

In den beiden letzten Jahren kollidierte das Musik- und Kabarett-Festival mit dem Fasching, was bei dem feier-lustigen Volk mitunter zu Interessenskonflikten führte. Dem geht Veranstalter Rupert Reggel mit seinem Team diesmal aus dem Weg – die Fosnacht liegt in weiter Ferne. Bei den Musikern und Bands gibt es wieder einen bunten Mix – aus alten Hasen wie Hanse Schoierer und den Beat Bulls aus Böbing bis hin zu angesagten Newcomern wie Mayfly’s Memory und der frisch geschlüpften Band Rigoros aus Peiting. Auch die After-Show-Party wandert diesmal vom Kleinen Theater in Oberammergau nach Unterammergau in die Wetzstoa-Stubn, wo DJ Deejoy, so die Veranstalter, „für einen extrem smoothen und wunderbar tanzbaren Sound“ sorgt.

Absolut fair – bei neun Auftritten – ist der Eintritt für die Brettl-Nacht: Die Karten kosten im Vorverkauf elf Euro und sind erhältlich in allen beteiligten Lokalen sowie bei Monika Lang, Bebba Naturtextilien, Haarvanna Cut und SammelSurium in Oberammergau. Restkarten gibt es zu 14 Euro an der Abendkasse.

Auf einen Blick

Treffpunkt: Bumbleboys (Country Rock & Folk);Tini: Hanse Schoierer (Musikkabarett); Bemsl: Fretless (Band aus Murnau – Latin, Funk & Rock);Kino-Bar: Red Sticks (Rock ’n Roll, Rockabilly, Soul und Blues); Gasthof Rose: Rigoros (Band aus Peiting – Heimatsound); Wirtshaus:Big Bad Wolf (Musik der 1960- und 1970-er Jahre); Wetzstoa-Stubn Unterammergau: Beatbulls (Band aus Böbing, mit Jonny Toth) – After-Show-Party mit Deejoy; Dorfwirt Unterammergau: Freddy Gonzalez (mit Mundharmonika und Gitarre);Bäckerei Auerhammer Unterammergau: RoadShot (Rock ’n Roll); Ammertaler Hof Wurmansau:Mayfly’s Memory (drei kecke Mädels)

Weitere Infos: www.holiday-event.de

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe</center>

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe

Meistgelesene Artikel

Rathaus-Neubau: Wohl nicht vor 2021
Oberammergau - Durch den geplanten Umbau eines Verwaltungsbüros im Kleinen Theater richtet sich der Blick aufs große Ganze. Immer mehr wird klar: Ein neues Rathaus liegt …
Rathaus-Neubau: Wohl nicht vor 2021
Ludwig Thoma: Heimatdichter mit vielen Gesichtern
Oberammergau – Vor allem Heimatdichter, aber auch Antisemit, ein herausragender politischer Satiriker und genauso ein nationalistischer Hetzer: Es gibt viele …
Ludwig Thoma: Heimatdichter mit vielen Gesichtern
Keine Steuererhöhungen in Oberammergau  
Oberammergau –  Die Situation in Oberammergau ist verfahren: Im Haushalt fehlen 1,4 Millionen Euro. Kredite gibt es wegen der Sperre eigentlich nicht. Also muss …
Keine Steuererhöhungen in Oberammergau  
Passionstheater: 1,5 Millionen Euro für sanitäre Anlagen
Oberammergau - Für die Sanierung des Passionstheaters ist der erste Schritt getan. Es geht darum, mehr Platz und moderne sanitäre Anlagen zu schaffen. Dafür werden 1,5 …
Passionstheater: 1,5 Millionen Euro für sanitäre Anlagen

Kommentare