+
Mit vereinten Kräften haben die 16 Helfer das 500 Kilogramm schwere Kreuz in die Höhe gestemmt. 

Mit vereinten Kräften am Gipfel 

Neues Kreuz für den Aufacker

Oberammergau - 16 kräftige Helfer haben auf dem Gipfel des Aufacker ein neues Kreuz aufgestellt. Eingeweiht wird es am 17. Juli mit einer Bergmesse. 

Das neue Kreuz aufgestellt haben (vorne v. l.) Lukas Zwink, Leonhard Wiedemann, Benedikt Geisenhof, Sebastian Wagner, Dominikus Wolf, Benedikt Barke, Martin Reiser, Leonhard Huber, (hinten v. l.) Johannes Wagner, Ludwig Huber, Bernhard Hauswirth, Konrad Gerold junior, Valentin Rott, David Lück und Leander Marzell.

Auf dem Gipfel des Aufackers über Oberammergau thront ein neues Kreuz. 16 Mann, darunter Mitglieder der Bergwacht und der Kolpingsfamilie Oberammergau sowie Feuermacher des Ludwigsfeuers am Aufacker, haben das 500 Kilogramm schwere Kreuz mit vereinten Kräften aufgestellt, nachdem es mit einem Bulldog und einem Einrad der Bergwacht Oberammergau nach oben transportiert worden war. Beim Vorgänger war der Querbalken beschädigt und musste aus Sicherheitsgründen entfernt werden. 

Das Holz für das Kreuz stammt von einem Baum, der am Kolben gefällt, in der Sägerei in Graswang zugeschnitten und in der Zimmerei Mangold in Oberammergau abgebunden wurde. Bereits kurz nach dem Zweiten Weltkrieg um 1949 hat erstmals die Kolpingfamilie Oberammergau ein Gipfelkreuz am Aufacker errichtet. 

Zur Einweihung des neuen Kreuzes findet am Sonntag, 17. Juli, um 11 Uhr eine Bergmesse statt. Ein bisschen gefeiert aber haben nach ihrer Aktion freilich schon jetzt Lukas Zwink, Leonhard Wiedemann, Benedikt Geisenhof, Sebastian Wagner, Dominikus Wolf, Benedikt Barke, Martin Reiser, Leonhard Huber, (Johannes Wagner, Ludwig Huber, Bernhard Hauswirth, Konrad Gerold junior, Valentin Rott, David Lück und Leander Marzell.

kat

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Sturz beim Junioren-Weltcup: Österreicher muss ins UKM 
Unterammergau - Beim Juioren-Weltcup stürzt der Rodler Johannes Geiger und erleidet mehrere Brüche. Der Rettungshubschrauber Christoph Murnau bringt ihn ins UKM. 
Nach Sturz beim Junioren-Weltcup: Österreicher muss ins UKM 
Ammertaler Konzertmarathon mit Hindernissen
Ammertal - 700 Musikfans haben am Samstag gefeiert – und das nicht nur an einem Ort im Ammertal. Dazu, dass die Brettlnacht ein perfekter Partyabend war, fehlte ein …
Ammertaler Konzertmarathon mit Hindernissen
Rathaus-Neubau: Wohl nicht vor 2021
Oberammergau - Durch den geplanten Umbau eines Verwaltungsbüros im Kleinen Theater richtet sich der Blick aufs große Ganze. Immer mehr wird klar: Ein neues Rathaus liegt …
Rathaus-Neubau: Wohl nicht vor 2021
Ludwig Thoma: Heimatdichter mit vielen Gesichtern
Oberammergau – Vor allem Heimatdichter, aber auch Antisemit, ein herausragender politischer Satiriker und genauso ein nationalistischer Hetzer: Es gibt viele …
Ludwig Thoma: Heimatdichter mit vielen Gesichtern

Kommentare