Drei Unfälle an einem Tag

Rutschpartie auf den Ammertaler Straßen

  • schließen

Ammertal - Die schneeglatte Fahrbahn wurde drei Autofahrern zum Verhängnis: Sie kamen mit ihren Autos von der Straße ab. 

Dieser Tag hatte es in sich: Gleich drei Verkehrsunfälle haben sich am Mittwoch im Ammertal ereignet. Was sie gemeinsam haben: die Ursache. In allen drei Fällen wurde Autofahrern die Schneeglätte auf der Straße zum Verhängnis. Was die drei Fälle dagegen voneinander unterscheidet: der Ort des Geschehens.

Einen 29-jährigen Urlauber aus Russland hat es gegen Mittag auf der B23 kurz vor Unterammergau erwischt. Der Mann war in Richtung Süden unterwegs, als er mit seinem Pkw in einer Linkskurve nach rechts abdriftete. Sein Wagen musste durch einen Abschleppdienst wieder auf die Straße manövriert werden, ehe er seine Fahrt fortsetzen konnte. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Ähnliches war einem 18-Jährigen auf der B23 bei Ettal passiert. Der junge Mann und seine vier Begleiter aus dem Landkreis Ludwigsburg hatten gegen 16.15 Uhr Glück im Unglück. Wie die Polizei Oberammergau mitteilt, geriet der Pkw, in dem die Gruppe saß, auf Höhe des „Kraxentrager“-Parkplatzes plötzlich ins Schleudern. Davon wurde auch der Gegenverkehr beeinträchtigt. Während das erste Fahrzeug noch anhalten konnte, begann das Auto eines 48-jährigen Ammertalers beim Abbremsen zu schlingern – und kam nach links, unmittelbar vor dem Pkw des Ludwigsburgers, von der B23 ab. Der Wagen wurde leicht beschädigt und musste durch einen Abschleppdienst auf die Fahrbahn gezogen werden. Gleichzeitig sicherte die Besatzung eines Rettungswagens, der zufällig am Ort des Geschehens eintraf, vorübergehend die Unfallstelle.

Halbwegs glimpflich ist auch eine 22-Jährige davongekommen. Die Frau aus Rückersdorf konnte gegen 15.15 Uhr ihr Auto aufgrund der glatten Straße ebenfalls nicht mehr kontrollieren, glitt nach rechts weg und krachte im Bereich Jägerhaus bei Bad Kohlgrub gegen einen Leitpfosten. Die Polizei Murnau beziffert den Schaden auf etwa 200 Euro. Verletzt wurde bei den Unfällen glücklicherweise niemand.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss</center>

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss

Samt-Kropfband (breit) mit Strass-Edelweiss

Meistgelesene Artikel

Rathaus-Neubau: Wohl nicht vor 2021
Oberammergau - Durch den geplanten Umbau eines Verwaltungsbüros im Kleinen Theater richtet sich der Blick aufs große Ganze. Immer mehr wird klar: Ein neues Rathaus liegt …
Rathaus-Neubau: Wohl nicht vor 2021
Ludwig Thoma: Heimatdichter mit vielen Gesichtern
Oberammergau – Vor allem Heimatdichter, aber auch Antisemit, ein herausragender politischer Satiriker und genauso ein nationalistischer Hetzer: Es gibt viele …
Ludwig Thoma: Heimatdichter mit vielen Gesichtern
Keine Steuererhöhungen in Oberammergau  
Oberammergau –  Die Situation in Oberammergau ist verfahren: Im Haushalt fehlen 1,4 Millionen Euro. Kredite gibt es wegen der Sperre eigentlich nicht. Also muss …
Keine Steuererhöhungen in Oberammergau  
Passionstheater: 1,5 Millionen Euro für sanitäre Anlagen
Oberammergau - Für die Sanierung des Passionstheaters ist der erste Schritt getan. Es geht darum, mehr Platz und moderne sanitäre Anlagen zu schaffen. Dafür werden 1,5 …
Passionstheater: 1,5 Millionen Euro für sanitäre Anlagen

Kommentare