1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen

Der Oberammergauer Konzert- und Theatersommer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zum Zehnjährigen des Theatersommers haben sich die Macher etwas ganz Besonderes ausgedacht und bringen unter anderem Guiseppe Verdis beliebteste Oper „Nabucco“ auf die Bühne - doch das ist nicht das einzige Highlight, das heuer im Passionstheater geboten wird ...

null
1 / 13Am 31. Juli/1. August 2015 findet im Passionstheater Oberammergau das dritte Heimatsound-Festival statt. © Andy Stückl
null
2 / 13Für zwei Tage und Nächte wird echtes Festivalfeeling ins Ammertal gebracht und ein ganzes Dorf in Ausnahmezustand versetzt. © Andy Stückl
null
3 / 13Zwei Tage und Nächte bringt das Heimatsound-Festival Top–Bands und Newcomer nach Oberammergau. © Andy Stückl
null
4 / 13Für das Festival werden die Sitze im Passionstheater ausgebaut und das Passionstheater der Musik gewidmet. © Andy Stückl
null
5 / 13Das Theater ist ziemlich einzigartig. Es ist die größte Freiluftbühne mit überdachtem Zuschauerraum weltweit. © Andy Stückl
null
6 / 13Seit 2009 ist die Bühne auch mit einem fahrbaren Dach ausgestattet, man hat somit das Gefühl eines Open Airs, die Künstler und Zuschauer sind aber vor Wind und Wetter geschützt. © Andy Stückl
null
7 / 13Für das Jahr 2015 hat man sich das erste Mal eine große Opernproduktion vorgenommen. Christian Stückl inszeniert zum ersten Mal eine Oper auf der Bühne des Passionstheaters. © Gabriela Neeb
null
8 / 13Gemeinsam mit dem Chefdirigenten der Oper von Novosibirsk Ainars Rubikis und renommierten Opernsängern bringt er Verdis "Nabucco" heraus. © Arno Declair
null
9 / 13Mit „Nabucco“ gelang Verdi 1842 der Durchbruch als Opernkomponist. Große Gefühle wie Liebe, Eifersucht, Hass und Wahnsinn hat er in diesem Werk mit beeindruckender Genauigkeit und mitreißender musikalischer Kraft gestaltet. © Otto Dzemla
null
10 / 13Unter der Regie von Abdullah Kenan Karaca wird auch der Shakespeare-Klassiker "Romeo und Julia" 2015 im Passionstheater aufgeführt. © Gabriela Neeb
null
11 / 13In Shakespeares berühmtester Tragödie geht es um die Kraft der Liebe, die zwei junge Menschen über sich hinauswachsen lässt, um alle Hindernisse zu überwinden, und die schließlich doch Tod und Zerstörung bringt. © Otto Dzemla
null
12 / 13Christian Stückl inszeniert "Nabucco" auf der Bühne des Passionstheaters mit über 300 Sängern, Statisten und Musiker © Andy Stückl
null
13 / 132010 fanden hier die 41. Oberammergauer Passionsspiele mit über 500.000 Besuchern statt. © Arno Declair

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion