Ein Mann, den man nur von hinten sieht, trägt in der rechten Hand eine Edeka-Tüte.
+
Auf ihren Edeka-Einkauf in Oberau müssen Kunden vorerst verzichten. Der Markt wurde aus Sicherheitsgründen geschlossen. (Symbolbild)

Statiker prüft Situation am Abend

Edeka-Großmarkt in Oberau gesperrt: Schäden an Dachträger - Statiker gibt Entwarnung

  • Katharina Bromberger
    vonKatharina Bromberger
    schließen

Schnell wurde der Edeka C&C Großmarkt in Oberau am Mittwoch geschlossen. Aus Sicherheitsgründen gesperrt. Ein Mitarbeiter hatte Schäden am Dachträger entdeckt. Jetzt war der Statiker da.

Update Mittwoch, 19.10 Uhr: Der Statiker war schon da, hat sich ein Bild von der Situation im Edeka-Großmarkt in Oberau gemacht. „Das ist alles gar nicht so schlimm“, sagt Oberaus Bürgermeister Peter Imminger am Mittwochabend gegenüber dem Tagblatt. Denn anders als ursprünglich gedacht, ist nicht Beton an den Dachträgern abgebröckelt. Vielmehr war der Beton mit Rigips verkleidet - der wiederum splittert ab. Keinerlei Gefahr also. Der Edeka ist ab Donnerstagmorgen wieder wie gewohnt geöffnet.

Ursprüngliche Meldung Mittwoch, 16.30 Uhr:

Oberau - Der Mitarbeiter schaut an die Decke. Stutzt. Was ist denn das? Da bröckelt ja Beton ab. An der Stelle, an der der Dachträger befestigt ist. Ein beunruhigendes Bild. Schließlich steht die riesige, etwa 6000 Quadratmeter für die Kunden offen. Was, wenn etwas passiert? Sofort reagiert der Mitarbeiter, meldet den Schaden. Wenig später entscheiden die Verantwortlichen: Der Edeka C&C Großmarkt in Oberau wird geschlossen. Das Risiko ist zu groß.

Auch Bürgermeister Peter Imminger wurde am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr sofort über die Sperrung informiert, gab sie ans Radio weiter. „Damit die Leute nicht umsonst herfahren.“ Wie viele Kunden sich in der Halle befanden, als sie geräumt wurde, wusste er nicht. Auch nicht, ob das Gebäude tatsächlich einsturzgefährdet ist. Dies wird ein Statiker entscheiden. Er wird sich noch am Mittwochabend ein Bild von der Situation machen.

Dies hat Imminger bereits getan. Die Schäden lassen sich nicht ignorieren, sagt er. An einer Stelle habe die Betonschale um den Dachträger sogar einen Riss.

Auch interessant

Kommentare