+

Polizei bittet um Hinweise

Gefährliche Aktion: Unbekannter wirft Stein auf fahrendes Auto 

  • schließen

Was geht jemanden durch den Kopf, der so etwas macht? Auf der B2 wurde ein Auto von einem Stein getroffen. Ein Unbekannter hat ihn auf das Fahrzeug geworfen. 

Oberau - Die Folgen hätten gravierend sein können: Ein Oberauer war am Montag gegen 16.30 Uhr mit seinem Renault auf der B2 zwischen seinem Heimatort und Eschenlohe unterwegs gewesen, als er zwei bis drei männliche Personen (eventuell Jugendliche) auf dem Fußweg zwischen Loisach und Bahngleis erblickte. Plötzlich warf einer von ihnen einen Stein auf den Pkw des 26-Jährigen. Der bislang Unbekannte traf die Windschutzscheibe, an der ein Schaden von rund 1300 Euro entstand. Wie die Polizei Murnau mitteilt, verlief die Überprüfung der Örtlichkeit negativ. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich bei den Beamten unter Telefon 0 88 41/6 17 60 melden. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein paar Nummern kleiner als 2015
Wenn die Ministerpräsidenten der deutschen Bundesländer am  Donnersta, 24. Oktober, und am Freitag, 25. Oktober, in Schloss Elmau tagen, wird alles etwas anders als 2015 …
Ein paar Nummern kleiner als 2015
Peppi Braun verlässt die Freien Wähler 
Peppi Braun kündigt seine Mitgliedschaft bei den Freien Wählern Garmisch-Partenkirchen. Zudem verlässt er mit sofortiger Wirkung die Fraktion im Gemeinderat.
Peppi Braun verlässt die Freien Wähler 
Grundschule Mittenwald: Jedes fünfte Kind mit ausländischen Wurzeln
Die Grundschule Mittenwald bekommt einen Jugendsozialarbeiter. Er tritt seinen Posten im Januar 2020 an
Grundschule Mittenwald: Jedes fünfte Kind mit ausländischen Wurzeln
Geiger Automotive: Branchenkrise bedroht Zulieferer - 33 Kündigungen allein in Murnau
Der Autozulieferer Geiger Automotive setzt angesichts der Branchenkrise den Rotstift an. Allein am Stammsitz Murnau sollen noch bis Monatsende 33 Kündigungen …
Geiger Automotive: Branchenkrise bedroht Zulieferer - 33 Kündigungen allein in Murnau

Kommentare