+
Begeistert vom Bücherschrank: die Obelin-Kinder sowie (h. v. l.) Ideengeberin Cornelia Rettinger, Peter Lingg (Kreissparkasse), Obelin-Vorsitzender Andre Fuchs und Dritter Bürgermeister Philipp Lederer. 

Auf Initiative der Elterninitiative Obelin

Ein Bücherschrank für alle

Neuer Lesestoff rund um die Uhr – der Oberauer Bücherschrank macht’s möglich. Die Idee dafür kam von der Elterninitiative Obelin, an deren Vereinsheim er auch angedockt wurde.

OberauBunte Luftballons am Gartenzaun, circa 50 Kinder, Jugendliche und ihre Betreuer in sonnengelben T-Shirts mit dem Logo der Oberauer Elterninitiative „Obelin“ warten gespannt darauf, dass es endlich losgeht. Viele hatten sich schon Tage vorher die Nase an den Scheiben plattgedrückt. „Richtig toll wird das. Ich freu’ mich schon“, sagte die zwölfjährige Tabea. Sie outete sich ebenso wie Fiona (10) als ausgesprochene Leseratte. Jetzt war es mit der gemeinsamen Montage der Griffe soweit und die Türen öffneten sich.

„Unser öffentlicher Bücherschrank ist ab sofort 365 Tage im Jahr 24 Stunden geöffnet. Personal gibt es nicht“, erläuterte Andre Fuchs, Vorsitzender des Obelin-Fördervereins, das Procedere. „Das Prinzip ist denkbar einfach: Wer ein Buch herausnimmt, stellt es nach dem Lesen sorgfältig wieder hinein oder tauscht es gegen ein anderes.“ Und weil Obelin für Kinder und Jugendliche da ist, nimmt die entsprechende Lektüre auch den meisten Platz ein. Ansonsten ist für alle Altersgruppen etwas dabei. Von Koch-, Sach- und Reisebüchern bis zu Unterhaltungsromanen einschließlich Krimis werden die Leser garantiert fündig.

1000 Bücher haben insgesamt hinter den Glastüren an der Mühlstraße Platz. „Die Spendenbereitschaft war überwältigend“, betonte Fuchs. „Alle Bände konnten wir gar nicht einstellen, es gibt noch Reserven.“ Für die große Unterstützung würdigte er die Bürger, die Gemeinde und den Bauhof, der zum Schluss auch noch den Platz vor dem Bücherschrank hergerichtet hat. „Der wetterfeste Bücherschrank mit Dach und allem Drum und Dran ist fast ein Anbau ans Vereinsheim geworden“, sagte Oberaus Dritter Bürgermeister Philip Lederer (CSU), der zu dem äußerst gelungenen Projekt gratulierte.

„Ich musste erst von unserer Initiatorin Conny Rettinger überzeugt werden“, gibt Fuchs zu. Er hatte dann die Aufgabe, den Gemeinderat zu begeistern. Sein Hauptargument: Was in anderen Kommunen längst Praxis ist, müsste doch auch in Oberau funktionieren. „Die ersten sind wir nicht im Landkreis“, erklärte er. „In Riegsee wurde eine Telefonzelle zum öffentlichen Bücherschrank umgemünzt, und im GEP in Garmisch-Partenkirchen findet man im Untergeschoss im Drogeriemarkt ein Tausch-Regal.“

Der Oberauer Bücherschrank ist fachmännisch und mit viel Liebe gebaut. Ohne finanzielle Unterstützung wäre das natürlich nicht gegangen. Hier leistete die Kreissparkasse Hilfe. Deren Vorstandsvorsitzender Peter Lingg hatte es sich nicht nehmen lassen, bei der Eröffnung dabei zu sein. „Ihr habt den Antrag zur rechten Zeit gestellt, als zum Jahresende 2016 noch Geld in unserem Fördertopf, der aus Geldern der PS-Lotterie bestückt wird, drin war“, sagte er. Und so konnte sein Geldinstitut 2923 Euro Zuschuss für den Bücherschrank gewähren. Dem Lesen in den Osterferien steht also nichts mehr im Wege, und vielleicht macht das Oberauer Beispiel auch im Landkreis Schule.

Margot Schäfer

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"
<center>Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO</center>

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO
<center>Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO</center>

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO

Meistgelesene Artikel

Auf der Suche nach Stradivaris Geheimnis
Sie gelten bis heute als unübertroffen – und in mancher Hinsicht auch als unerklärlich, die Geigen von Antonio Stradivari. Verleger, Musiker und Historiker Jost Thöne …
Auf der Suche nach Stradivaris Geheimnis
GAPliveNight: Die einstige Party-Hochburg bebt wieder
13 Bands, 13 Locations: Die GAPliveNight wartet auch 2017 wieder mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm auf. Eines, das jede Altersklasse gleichermaßen anlockt.
GAPliveNight: Die einstige Party-Hochburg bebt wieder
Ammergauer Alpen und Blaues Land: Kompakte Broschüre für Vermieter
Wissen füllt Betten: Davon sind die Experten des Tourismusverbunds überzeugt. Deshalb gibt es heuer zum ersten Mal eine Broschüre, die wichtige Angebote für Vermieter …
Ammergauer Alpen und Blaues Land: Kompakte Broschüre für Vermieter
Plötzlich gute Chancen für Auerbergtunnel
Der geplante Auerbergtunnel, ein Mega-Projekt zwischen Eschenlohe und Oberau, besitzt nicht die höchste Priorität – und wird in einigen Jahren vielleicht trotzdem …
Plötzlich gute Chancen für Auerbergtunnel

Kommentare