+
Die Polizei wurde nach Oberau gerufen und nahm den Mann fest.

Polizei muss eingreifen

„I kill you“: Nigerianer rastet in Lokal aus und verletzt zwei Rentner 

  • schließen

Ein 28-Jähriger randaliert unter Alkoholeinfluss in einem Oberauer Gasthaus und wehrt sich bei der Festnahme durch die Polizei.

Oberau – Zwei verletzte Gäste und massive Schäden am Inventar einer Wirtschaft, das ist die Bilanz eines Gewaltausbruches am Montagabend in Oberau. Der Täter, ein 28-Jähriger aus Nigeria, muss sich nun wegen einer ganzen Reihe an Straftaten, unter anderem auch wegen gefährlicher Körperverletzung, in mehreren Fällen verantworten.

Der Mann war gegen 20 Uhr aus bislang unbekannten Gründen auf die Gäste in dem Lokal losgegangen. Zuerst begann er mit Gegenständen um sich zu werfen. Im Anschluss versetzte er einem 65-jährigen Oberauer einen Faustschlag ins Gesicht, bedrohte ihn mit einem Stuhl und rief „I kill you“ (Ich bring dich um). Der Mann erlitt einen Cut an der Stirn und eine Wunde am Bein. Im Anschluss ging der Aggressor auf einen 80-jährigen Rentner los, indem er ihn zu Boden stieß und einen Stuhl nach ihm warf. Mit einer Kopfplatzwunde musste der Mann in das Klinikum Garmisch-Partenkirchen eingeliefert werden. Selbst gegenüber der Polizei zeigte sich der angetrunkene Gewalttäter äußerst aggressiv und wehrte sich gegen die Festnahme.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer König lässt Gegner zappeln
Der neue Seehauser Fischerkönig heißt Dominikus Guglhör. Er setzte sich am Mittwoch im Finale gegen Tobias Zehetner durch. Tausende Schaulustige verfolgten bei schönstem …
Neuer König lässt Gegner zappeln
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Zwischen Weilheim und Huglfing verkehren keine Züge mehr. Der Grund ist ein Schienenbruch bei Polling, den ein Anwohner entdeckt hat. Die Strecke stand bis zum frühen …
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Auf dem Weg in den Urlaub: Auto raucht erst auf der A95 - und brennt dann lichterloh
Zwei Münchner Italiener sitzen in ihrem Auto auf der A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen. Plötzlich qualmt ihr Wagen. Wenig später steht das Auto im Vollbrand.
Auf dem Weg in den Urlaub: Auto raucht erst auf der A95 - und brennt dann lichterloh
Schwaiganger: Lehrstall statt Russenhalle
Vor zwei Jahren wurde bekannt, dass das Haupt- und Landesgestüt Schwaiganger für 40 Millionen Euro saniert werden soll. Passiert ist seither allerdings nicht viel. Nun …
Schwaiganger: Lehrstall statt Russenhalle

Kommentare