Aufwändiger als geplant

Felsräumarbeiten an der B2: Straße heute schon früher gesperrt

  • schließen

Wartezeiten sollten Verkehrsteilnehmer am 1. und 2. August einkalkulieren. Das Staatliche Bauamt ist zwischen Eschenlohe und Oberau an der B2 zugange. 

*UPDATE*:

Wie das Staatliche Bauamt Weilheim mitteilt, stellte sich  am Mittwoch heraus, dass die Arbeiten am Donnerstag deutlich aufwändiger ausfallen werden als geplant. Deshalb muss die B2 zwischen Eschenlohe und Ohlstadt nicht erst ab 18 Uhr, sondern bereits von 15 bis 22 Uhr für den Verkehr in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Eschenlohe/ Oberau - Das Staatliche Bauamt Weilheim nimmt am 1. und 2. August neben der Bundesstraße B2 zwischen Eschenlohe und Oberau dringende Arbeiten am Steinschlagschutzbauwerk vor, das von Felsblöcken befreit werden muss. Nachdem dabei Steine auf der Fahrbahn zu liegen kommen und die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer nicht mehr gewährleistet werden kann, muss die B 2 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Die Sperrungen, die auf jeweils 15 Minuten begrenzt sind, erfolgen im verkehrsärmeren Zeitraum zwischen 18 Uhr bis circa 22 Uhr.

Rubriklistenbild: © mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die digitale Revolution im Klassenzimmer: Jetzt sollen die Landkreis-Schulen fit gemacht werden
Sebastian Unterstein hat eine Mission. Der Lehrer will heuer als erster Koordinator für Digitalisierung im Landkreis die staatlichen Schulen fit für das neue …
Die digitale Revolution im Klassenzimmer: Jetzt sollen die Landkreis-Schulen fit gemacht werden
Unfall bei Zugspitzbahn: Kaputte Gondel ist geborgen - wie geht es jetzt weiter?
Bei der neuen Seilbahn an der Zugspitze ist ein Bergewagen in eine der beiden Gondeln gekracht und hat einen Totalschaden verursacht. Die komplizierte Bergung wurde …
Unfall bei Zugspitzbahn: Kaputte Gondel ist geborgen - wie geht es jetzt weiter?
Nach Unfall: BZB hofft zeitnah neue Gondel zu bekommen
Die zerstörte Kabine der Seilbahn Zugspitze wurde Freitagvormittagsicher in die Bergstation gezogen. Fest steht: Der Schaden ist siebenstellig. Klaus Schanda hat jetzt …
Nach Unfall: BZB hofft zeitnah neue Gondel zu bekommen
Hochwasserschutz Graswang: 2019 geht‘s endlich los
Es hat gedauert, bis sich die Behörden soweit einig waren - jetzt sollte dem Startschuss für den Hochwasserschutz in Graswang nicht mehr viel entgegen stehen.
Hochwasserschutz Graswang: 2019 geht‘s endlich los

Kommentare