+
Rettungskräfte versorgen die schwer verletzte Motorradfahrerin aus Österreich.

Bundesstraße musste gesperrt werden

Unfall in Oberau: Motorradfahrerin (59) schwer verletzt

  • schließen

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften musste am Sonntag zu einem Verkehrsunfall ausrücken. Eine Motorradfahrerin war gestürzt und zog sich erhebliche Verletzungen zu. Sie wurde ins UKM gebracht.

Oberau – Der ADAC-Hubschrauber Christoph Murnau musste kommen, mehrere Rettungswagen, die Feuerwehr Oberau, die Schnelleinsatzgruppe Oberau und die Verkehrspolizei Weilheim. Ein Unfall, bei dem sich am Sonntagmittag eine Motorradfahrerin (59) aus Österreich auf der B 2 in Oberau auf Höhe der Shell-Tankstelle bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw schwere Verletzungen zuzog, forderte zahlreiche Einsatzkräfte. Die Frau musste in die Unfallklinik Murnau gebracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. Den Sachschaden an beiden Fahrzeugen schätzen die Polizeibeamten auf rund 2500 Euro. Die Bundesstraße war eine halbe Stunde lang gesperrt. Der starke Ausflugsverkehr staute sich zurück bis ans Autobahnende bei Eschenlohe.

Zum Unfall war es gekommen, als die Österreicherin, die in Richtung Süden unterwegs war, am stehenden Verkehr vorbeifuhr. Sie stieß mit dem Auto einer Garmisch-Partenkirchnerin (19) zusammen, die links abbiegen wollte. Die Österreicherin stürzte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mittenwalder Asylbewerberheim evakuiert
 Gasgeruch hat am Weidenweg einen Einsatz ausgelöst. 38 Bewohner musste die Flüchtlingsunterkunft verlassen. Doch der Grund für den Gestank war nicht der vermutete. 
Mittenwalder Asylbewerberheim evakuiert
Wankfestival: 1700 Tickets werden noch verkauft
Die Besucher wird‘s freuen: Das Bergfestival am Wank kann im Freien stattfinden. Die Wetterprognosen fallen gut aus. 
Wankfestival: 1700 Tickets werden noch verkauft
Café Alpenblick auf Zukunftskurs
Die junge Generation packt an, krempelt ein wenig die Räumlichkeiten um: Während erste Arbeiten schon beendet sind, hat die Familie Holzer noch viel mit dem Gebäude vor. 
Café Alpenblick auf Zukunftskurs
Partenkirchner Festwoche: Retro-Abende füllen das Zelt
Und schon sind sie wieder vorbei. Zehn Tage Festzelt am Schützenhaus. Die Bilanz ist insgesamt positiv. Der Trachtenchef, der Wirt und die Polizei sind zufrieden. Trotz …
Partenkirchner Festwoche: Retro-Abende füllen das Zelt

Kommentare