TV-Blackout abgewendet: Handball-WM 2019 live bei ARD und ZDF

TV-Blackout abgewendet: Handball-WM 2019 live bei ARD und ZDF

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

1,86 Promille: 14-Jähriger dreht durch

Ein junges Paar, sie 17, er 14 Jahre alt, ist am Samstag in Ohlstadt durchgedreht. Kaum zu glauben: Der14-Jährige hatte 1,86 Promille im Blut.

Ohlstadt -  Die Murnauer Ordnungshüter wollten am Samstag um 1.15 Uhr einen 14-jährigen Murnauer in Ohlstadt in Gewahrsam nehmen. Denn der Teenager war laut Polizeibericht zuvor stark alkoholisiert bei seiner Freundin zu Hause „durchgedreht“. Der Vater der 17-Jährigen wusste sich nicht mehr anders zu helfen, als die Inspektion zu verständigen.

Doch der 14-Jährige zeigte sich renitent. Er versuchte, sich durch Schläge zu wehren und wegzulaufen. Der polizeibekannte Teenager musste dann von den Beamten zu Boden gebracht und gefesselt werden. Als seine Freundin dies erkannte, drosch sie mit ihrer gefüllten Handtasche auf die Beamten ein. Obwohl sie auch auf den Kopf einer Polizistin einschlug, wurde niemand verletzt. Bevor der 14-Jährige unter Kontrolle gebracht werden konnte, zerbeulte er noch absichtlich an einem Nachbarhaus den Briefkasten.

Die 17-Jährige hatte bei der Tat rund 0,4 Promille intus, ihr Freund 1,86 Promille. Der Murnauer wurde nach Rücksprache mit dem Jugendamt in ein Heim nach Garmisch-Partenkirchen gebracht. Die 17-jährige Ohlstädterin drohte nach dem Abtransport ihres Freundes an, sich umzubringen. Die junge Frau wurde daher in Garmisch-Partenkirchen in die Psychiatrie eingewiesen.

roy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Karwendelbahn klagt beim falschen Gericht
Es war der falsche Rechtsweg. Schon wieder. Die Verhandlung über eine einstweilige Verfügung gegen angebliche Aussagen von Bürgermeister Adolf Hornsteiner seitens der …
Karwendelbahn klagt beim falschen Gericht
Passion 2020: Christian Stückl hat ein besonderes Ziel vor Augen
Die Würfel sind gefallen, die Rollen besetzt. Oberammergau kürt seine 42 Hauptdarsteller für die Passionsspiele 2020. Das Großereignis mit Festgottesdienst und …
Passion 2020: Christian Stückl hat ein besonderes Ziel vor Augen
Hauptrolle „Maria“ abgeräumt: Darum haben beide Darstellerinnen nicht mit ihrer Wahl gerechnet 
In zwei sichtlich verblüffte Gesichter durfte Spielleiter Christian Stückl am Samstag schauen: In das von Andrea Hecht und in das von Eva-Maria Reiser. Sie wurden mit …
Hauptrolle „Maria“ abgeräumt: Darum haben beide Darstellerinnen nicht mit ihrer Wahl gerechnet 
Sie spielen den Jesus: Das sagen Mayet und Rückel zu ihrer großen Rolle
Es waren die ersten Namen, die auf die Tafel vor dem Passionstheater geschrieben wurden: Frederik Mayet und Rochus Rückel. Die beiden spielen 2020 den Sohn Gottes. Der …
Sie spielen den Jesus: Das sagen Mayet und Rückel zu ihrer großen Rolle

Kommentare