+
Frisch gewählt: (v.v.l.) Stephan Hiergeist, Mathias Bader, Franz Gaisreiter (m.v.l. ) Stefan Hois, Georg Glassner, Franz Geiger (h.v.l.) Johannes Bader, Florian Stenger.

Auf zur Karnewalshochburg

Trommlerzug Ohlstadt fährt zum Faschingsumzug nach Köln

Ja, is denn schon Fasching? Bei den Ohlstädter Trommlern schon. Sie bereiten sich auf zwei Auftritte vor. Es geht in die Karnevalshochburg Köln.

Ohlstadt – Bei der Jahreshauptversammlung der Ohlstädter Trommler im Glockenstüberl blickten die Mitglieder auf das vergangene Vereinsjahr zurück. An zwei Musikfesten waren sie beteiligt, mehrere Auftritte für die Ortsvereine haben sie absolviert. Höhepunkte des vergangenen Jahres waren die Bezirksmusikfeste in Holzhausen und Spatzenhausen, an denen sich der Trommlerzug erstmals am Marschmusikwettbewerb in der Stufe D beteiligt hatte. Mit 97 und 96 Punkten erreichten die Mitglieder hier jeweils das Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg“, zudem jeweils die Höchstpunktzahl des Tages. „Der Trommlerzug hatte allen Grund zum Feiern“, teilt der Erste Vorsitzende und Erste Tambourmajor Franz Gaisreiter mit. Auch über die Jungmitglieder, die zur Truppe dazugestoßen sind, habe man sich gefreut.

Nach dem Rückblick folgte die Vorschau auf 2018. Anstehende Termine waren vor allem das Thema. Unter anderem werden die Ohlstädter wieder bei zwei Musikfesten involviert sein. Die alljährlichen Auftritte für die Ortsvereine und der Ausflug am Faschingswochenende in Köln – der Hochburg des Karnevals – wurden eingehend besprochen. 

Die Mitglieder des Trommlerzugs werden am Rhein nicht nur feiern, sondern auch aufspielen. Am Faschingssamstag und -sonntag nehmen sie an zwei Faschingsumzügen in Köln-Weiß und Köln-Rodenkirchen teil. Dabei werden sie freilich auch Kostüme tragen. Dass sich die Ohlstädter auf den außergewöhnlichen Auftritt freuen, machte sich Gaisreiter zufolge bereits bemerkbar. Wichtige Details für den viertägigen Ausflug wurden im Glockenstüberl bekannt gegeben. Neuwahlen standen bei dem Treffen übrigens auch auf der Tagesordnung.

Gewählt wurden:

Erster Tambourmajor sowie Erster Vorstand: Franz Gaisreiter, Zweiter Tambourmajor sowie Zweiter Vorstand: Stephan Hiergeist, Kassier: Johannes Bader, Schriftführer: Stefan Hois, Dritter Tambourmajor: Franz Geiger, Beisitzer: Hubert Schretter, Beisitzer: Mathias Bader, Beisitzer: Florian Stenger, Chronist: Georg Glassner
Neu dabei: Emil Schretter, Andreas Schretter, Maximilian Schretter, Christoph Mayr, Vitus Utzschneider, Benedikt Schretter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Open Air im Kloster: Picknick mit Prokofjew
Zu einer einzigartigen Musikbühne wird im Juni der Innenhof des Benediktinerklosters Ettal.
Open Air im Kloster: Picknick mit Prokofjew
Absurd: Neue Fluchttüren in Grundschule eingebaut, die man nicht öffnen kann
Unglaublich, aber wahr: In der Grundschule Burgrain blockieren neu angebrachte Querbalken die Notausgänge. Die Hintergründe zu diesem pikanten und absurden Fehler.
Absurd: Neue Fluchttüren in Grundschule eingebaut, die man nicht öffnen kann
Schützenplatz: Wohl keine Kosten für Anlieger
Gute Nachricht für die Anlieger des Murnauer Schützenplatzes. Im Rathaus geht man davon aus, dass von den Anwohnern keine Straßenausbaubeiträge mehr verlangt werden. …
Schützenplatz: Wohl keine Kosten für Anlieger
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück

Kommentare