+
Großprojekt: das Neubaugebiet an der Waxensteinstraße.

Kommunalwahlen 2020: Landkreis-Gemeinden unter der Lupe

Keine Spur von schmutzigem Wahlkampf in Ohlstadt

Das müssen Sie zur Kommunalwahl 2020 in Ohlstadt wissen. Vor der Wahl wird jede Gemeinde des Kreises Garmisch-Partenkirchen auf den Prüfstand gestellt.

Ohlstadt – In früheren Zeiten wurden im Wahlkampf in Ohlstadt heiße Gefechte ausgetragen. 2008 etwa. Heute deutet nichts auf schmutzige Auseinandersetzungen hin. Bürgermeister Christian Scheuerer (parteifrei) glaubt auch nicht, dass es so kommt. „Das sind heute ganz andere Verhältnisse.“ Mit früher sei das nicht vergleichbar. „Die vergangenen sechs Jahre haben gezeigt, dass der Gemeinderat konstruktiv und sachlich miteinander umgehen kann. Man hat viel miteinander geschafft. Es war nie schmutzig.“

Großprojekt Einheimischenmodell

Ohlstadts Volksvertreter haben in der abgelaufenen Periode tatsächlich einiges auf den Weg gebracht. Zu nennen wäre etwa das Einheimischenmodell an der Waxensteinstraße, wo 28 Parzellen für Häuslebauer entstanden sind. Fast alle Flächen sind inzwischen mit Immobilien bestückt. Aus Scheuerers Sicht zählt das Projekt, das auf einer Fläche von rund 21 000 Quadratmetern verwirklicht wurde, zu den drei wichtigsten der vergangenen Jahre. Ein weiteres, das er auf Nachfrage nennt, ist der Kommunale Wohnungsbau mit sechs Einheiten in der Nähe des Rathauses. Ein drittes die Zusammenarbeit mit den Gemeindenutzungsrechtlern. Dabei geht es um die ökologische Bewirtschaftung der kommunalen Flächen (Gemeindefilz, Boschet und Pömetsried). Scheuerer findet die Übereinkunft „genial“.

Der Ohlstädter Gemeinderat gilt als diskussionsfreudig. Doch Scheuerer hat seinen Laden im Griff. Ausufernde Debatten sind die Seltenheit. Bei den Kommunalwahlen hat Scheuerer freie Bahn. Der Bürgermeister hat keinen Gegenkandidaten.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben haben Stadtrat und Gemeinderat?

Alle Informationen zur Kommunalwahl 2020.

Bürgermeisterwahl 2020 im Kreis Garmisch-Partenkirchen

Großer „Berg“ für den Gemeinderat

Auf die Frage, ob er rückblickend etwas anders gemacht hätte, muss der Rathauschef, der seit 2014 im Amt ist, länger überlegen. Dann sagt der 53-Jährige: „Vielleicht wurden manchmal zu viele Dinge angepackt.“ Folge: „Der Berg ist für den Gemeinderat zu groß geworden.“ Aber um manche Themen, die auftauchen, komme man einfach nicht herum.

Neben den bereits genannten gab es noch diverse andere gewichtige Punkte, mit denen sich die Ratsmitglieder befassen durften. Den Kanal ließ die Gemeinde sanieren, das Schwimmbadgebäude ebenso. Gemeinsam mit dem Markt Murnau wurde der erste Abschnitt des Radwegs Murnau-Schwaiganger realisiert. 

Alle Kandidaten im Überblick

„Roter Faden“ für die Ortsentwicklung

Zudem beschloss das Gremium ein Werk mit dem sperrigen Titel „Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept“. Das Papier stellt eine Richtschnur beziehungsweise einen „roten Faden“ für die künftige Entwicklung Ohlstadts dar. Zentrales Anliegen: Der Charakter des Dorfes soll erhalten bleiben. Der Charakter respektive die Strukturen des 3400-Einwohner-Orts spielten auch eine nicht unwesentliche Rolle, als es um die Ansiedlung eines Supermarkts ging. Das Ergebnis ist bekannt: Eine 56-Prozent- Mehrheit sprach sich in einem Bürgerentscheid für die Ansiedlung eines Vollsortimenters aus. Im Februar 2019 eröffnete Feneberg seine Filiale an der Partenkirchner Straße. 760 Quadratmeter Verkaufsfläche weist der Markt auf.

Im Gewerbegebiet rückten die Bagger an

Auch im Gewerbegebiet Mühlmoos rückten in den vergangenen Jahren immer wieder die Bagger an. Scheuerer schätzt, dass das Gelände heuer oder im kommenden Jahr voll bebaut sein wird. Das Areal gehört jedoch nicht der Gemeinde, sondern ist in Privatbesitz. Von daher hat die Kommune nur damit zu tun, wenn Bauanträge zu behandeln sind.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

Rückschlag im Tourismus

Im Tourismus gab es in den vergangenen Jahren einen Rückschlag. Das Alpenhotel machte dicht. Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen will die Immobilie für Mitarbeiter-Wohnungen nutzen. Die Art der Gäste-Unterbringung ändert sich in Ohlstadt. Die klassischen Frühstückspensionen werden immer weniger, weil deren Betreiber häufig altersbedingt aufhören und sich keine Nachfolger finden. Die Folge: Vor allem im Sommer können nicht alle Gäste untergebracht werden, die anfragen.

Neues Bürgerhaus geplant

Die Aufgaben gehen unterm Heimgarten also nicht aus. Erwähnt werden soll an dieser Stelle nur eine: die Realisierung eines Bürgerhauses mit Pflegeeinrichtung im Anwesen Schwaigweg 1. Die Gemeinde hat die ehemalige Wetzstoawirtschaft gekauft. Wohnraum für pflegebedürftige Senioren könnte dort entstehen, aber auch Platz für eine generationenübergreifende Nutzung.

Darüber hinaus spielt das Ehrenamt in Ohlstadt nach wie vor eine große Rolle. Ein Beispiel aus der letzten Zeit ist die Schleifmühle, die nach historischem Vorbild aufgebaut wird.

Gemeinderat Ohlstadt: Namen, Daten, Fakten

Der Gemeinderat besteht aus 16 Mitgliedern und dem hauptamtlichen Bürgermeister. Sitzverteilung: Neue Liste Ohlstadt (NLO): 7 Sitze (Michael Dieringer, Anton Fischer, Thomas Guggemoos, Irene Mayr, Michael Schödl, Peter Steigenberger, Michael Strauß) – CSU: 5 Sitze (Franz Gaisreiter, Christian Binder, Richard Frombeck, Anton Schmuttermeier, Manfred Stenger) – Bürgervereinigung Ohlstadt (BVO): 4 Sitze (Nikolaus Zach, Georg Zach, Jürgen Kettl, Simon Sagmeister). Zur Kommunalwahl treten die NLO, die BVO und eine kombinierte Liste CSU/Dorfgemeinschaft an.

Roland Lory

Auch interessant: Alle Informationen zur Kommunalwahl 2020.

Ebenfalls interessant: Bürgermeisterwahl 2020 im Kreis Garmisch-Partenkirchen

Landkreis-Gemeinden im Fokus: Alle Gemeinden vor der Kommunalwahl 2020

Bad Kohlgrub

Eschenlohe

Farchant

Garmisch-Partenkirchen

Krün

Mittenwald

Murnau

Oberammergau

Oberau

Riegsee

Schwaigen

Seehausen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Zeichen des Zusammenhalts: Kinder und Erwachsene kreieren eine Steinschlange
Eine schöne Idee: Während der Corona-Krise bemalen Klein und Groß Steine. In Oberau ist schon eine lange Schlange mit den bunten Kunstwerken zu sehen. Auch in …
Ein Zeichen des Zusammenhalts: Kinder und Erwachsene kreieren eine Steinschlange
Corona-Krise: Murnaus Grüne legen dickes Antragspaket vor
Nicht kleckern, sondern klotzen: Das scheint das Motto der Murnauer Grünen zu sein, wenn es darum geht, die Corona-Krise vor Ort zu meistern. Sprecherin Veronika Jones …
Corona-Krise: Murnaus Grüne legen dickes Antragspaket vor
Ostern in Zeiten von Corona: Ministranten ratschen - anders, aber ohne Risiko
Es ist Tradition. Eine, an der viele Ministranten trotz Corona-Krise festhalten wollen. Deshalb haben sie Wege gefunden, wie sie doch ratschen können. 
Ostern in Zeiten von Corona: Ministranten ratschen - anders, aber ohne Risiko
Mittenwalder Kasernen-Leben in drei Schichten
Alles ist anders während der Corona-Krise - auch bei den Mittenwalder Gebirgsjägern. So hat das Soldatenleben bisher nicht ausgesehen.
Mittenwalder Kasernen-Leben in drei Schichten

Kommentare