+++ Eilmeldung +++

Großeinsatz in Schäftlarn: Polizisten rücken wegen „Bedrohungssituation" aus - Sprecher äußert sich

Großeinsatz in Schäftlarn: Polizisten rücken wegen „Bedrohungssituation" aus - Sprecher äußert sich
Zur Stelle: Die Polizei rückt an (Symbolbild).
+
Zur Stelle: Die Polizei rückt an (Symbolbild).

Hygieneregeln nicht eingehalten

Polizei löst in Ohlstadt„Corona-Party“ auf

Ein 17-jähriger Ohlstädter bekommt Ärger. Denn er organisierte eine Party, bei der die Hygieneregeln nicht eingehalten wurden.

Ohlstadt - Beamte der Polizeiinspektion Murnau haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Ohlstadt eine so genannte „Corona-Party“ aufgelöst. Ein besorgter Bürger hatte sich gemeldet. Er berichtete, dass in der Nähe eines Feldstadels im Freien eine lautstarke Party stattfinde. Auf dem Fest feierten weit über 100 Partygäste. 

Partygäste entfernen sich friedlich

Hygieneregeln wurden nach Angaben der Inspektion nicht eingehalten. Es ergaben sich Hinweise, dass ein 17-jähriger Ohlstädter die Veranstaltung organisiert hatte. Die Party wurde aufgelöst, und die Feiernden entfernten sich friedlich. Den Veranstalter erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.  

roy

Auch interessant:  Corona-Rave im Wald

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst Bergtour, dann Quarantäne? Tirol ist Risikogebiet: Was Wanderer nun beachten müssen
Erst Bergtour, dann Quarantäne? Tirol ist Risikogebiet: Was Wanderer nun beachten müssen
Corona in Bayern: Skifahren im Normalbetrieb? Aiwanger mit deutlichen Worten zu Winter-Tourismus im Freistaat
Corona in Bayern: Skifahren im Normalbetrieb? Aiwanger mit deutlichen Worten zu Winter-Tourismus im Freistaat

Kommentare