+
Die frisch gekürten Jesus-Darsteller bei den Passionsspielen 2020: Rochus Rückel (re.) und Frederik Mayet

Interessenten können sich Wunschtag und Wunschpreis aussuchen

Passion 2020: Reservierung von Einzelkarten ab sofort möglich

  • schließen

Wer 2020 die Passionsspiele in Oberammergau besuchen will, der sollte schon jetzt eine wichtige Information beachten . . .

Oberammergau – Ein großes Medien-Echo, fast 2000 Besucher beim Gelübde-Gottesdienst, Nervenkitzel bei der Spielerwahl und viele positive Rückmeldungen: Kein Wunder, dass Walter Rutz, Geschäftsführer der Passions-Vertriebs GmbH, rundum zufrieden war mit dem Verlauf des 20. Oktober: „Wir hatten eine Reihe von Reiseveranstaltern aus den Vereinigten Staaten hier zu Gast. Die waren schwer beeindruckt und begeistert von den vielen Emotionen an diesem Tag.“ Doch um sich auszuruhen – nach ein bisschen feiern – blieb nicht wirklich Zeit für die Verantwortlichen. Wenige Tage später wurden Tausende von Info-Briefen verschickt – die größte Neuigkeit dabei: Ab sofort können sich Interessierte für Einzelkarten verbindlich für alle Vorstellungen der 42. Passionsspiele vormerken lassen. Dazu Walter Rutz: „Jeder kann sich seinen Wunschtag und die Wunschkategorie aussuchen, und wird dann nach dem sogenannten Bestplatz-Prinzip eingebucht. Anschließend erhält er eine verbindliche Zusage und bekommt im März 2019 sein Ticket zugesandt. Dann öffnet auch der Web-Shop.“

Die Macher haben auch den Sitzplan im Passionstheater neu eingeteilt: Gab es 2010 noch vier Kategorien (1A bis 3), so sind es 2020 deren sechs. Und das sind die Preise für die Passionskarten:

. Ticketkategorie 1: 180 Euro

. TG 2: 150 Euro

. TG 3: 120 Euro

. TG 4: 90 Euro

. TG 5: 60 Euro

. TG 6 (Seitenplätze): 30 Euro

. Rollstuhlplatz: 80 Euro

Hinzu kommen jeweils noch

die üblichen zwölf Prozent Vorverkaufsgebühr. Beim letzten Passion 2010 lagen die Preise zwischen 49,50 Euro und 165 Euro. Walter Rutz vertritt die Meinung, dass die Anpassung der Preise „marktüblich und im Rahmen“ und nicht überzogen ist: „Es sind ja auch zehn Jahre vergangen. Immerhin liegt der normale Preissteigerungsindex bei zwei Prozent im Jahr.“

Bedingt durch die Vergrößerung des Abstands zwischen den Sitzreihen hat sich auch das Platzangebot im Passionstheater verringert, von einmal 4700 auf jetzt 4384. Dies macht bei 103 Spieltagen ein Gesamtkontingent an Karten von exakt 451 552 aus. Verschoben hat sich gegenüber den letzten Passionsspielen zudem das Verhältnis zwischen den Arrangements und den Einzelkarten. Hatte man 2010 den interessierten Besuchern noch 330 000 Arrangements und 170 000 Einzeltickets angeboten, so korrigierte man die Zahl der Arrangements auf 250 000 und jene der Einzelkarten auf rund 200 000. Walter Rutz: „Wir glauben, dass es so näher an der Realität liegt.“

HOTLINE

für Vormerkungen:

08822 / 949 88 57

Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr

Auskünfte: 08822 / 949 88 57

Mail: info@passionsspiele-oberammergau.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schloßmuseum plant  Sonderausstellungen: Spannender Blick in die Ortsgeschichte
Das Murnauer Schloßmuseum setzt auch in der kommenden Saison wieder auf Top-Niveau bei den Sonderausstellungen. Es geht unter anderem um den berühmten Architekten …
Schloßmuseum plant  Sonderausstellungen: Spannender Blick in die Ortsgeschichte
Durch Glück aus Schnee-Chaos gerettet: Männer geraten auf Weg zur Zugspitze in Notsituation
Im Schneetreiben haben sich vier Männer am Sonntag von der Knorrhütte auf den Weg zur Zugspitze gemacht. Im tiefen Schnee kamen sie nicht weiter. Die Bergwacht fand sie …
Durch Glück aus Schnee-Chaos gerettet: Männer geraten auf Weg zur Zugspitze in Notsituation
Föhnsturm machte Bettinas Lebenswerk kaputt - aber dann passierte ein kleines Wunder
Bettina Müller sah ihr Lebenswerk in Trümmern. Der Föhnsturm zerstörte am Freitag ihre Minihaus-Oase bei Ohlstadt. Dann kamen 23 Freiwillige aus ganz Deutschland …
Föhnsturm machte Bettinas Lebenswerk kaputt - aber dann passierte ein kleines Wunder
Brutale Attacke bei Nachwuchs-Fußballspiel - Trainer mit eindeutiger Ansage: „Ich bin da rigoros“
Bei einem Nachwuchs-Fußballspiel in Bayern ist ein Streit zwischen Jugendlichen eskaliert. Ein Spieler musste in eine Klinik gebracht werden. Jetzt drohen harte …
Brutale Attacke bei Nachwuchs-Fußballspiel - Trainer mit eindeutiger Ansage: „Ich bin da rigoros“

Kommentare