+

Passionstheater Oberammergau

Nabucco: Oper von Giuseppe Verdi

Aufgrund des großen Erfolgs wird die Oper „Nabucco“ in 2016 an weiteren vier Abenden im Oberammergauer Passionstheater gezeigt.

Mit "Nabucco" gelang Verdi 1842 der Durchbruch als Opernkomponist. Große Gefühle wie Liebe, Eifersucht, Hass und Wahnsinn hat er in diesem Werk mit beeindruckender Genauigkeit und mitreißender musikalischer Kraft gestaltet. Die Einnahme Jerusalems durch den Babylonierkönig Nebukadnezar (Nabucco) setzt eine Kette sich überstürzender Ereignis sein Gang. Der Hohepriester Zaccharia ermutigt das Volk der Hebräer, auf Rettung zu hoffen, da er Nabuccos Tochter und Thronerbin Fenena als Geisel gefangen hält. Fenena aber liebt den Hebräer Ismaele. Auch Abigaille, die andere Tochter Nabuccos, ist in Ismaele verliebt und erhebt Anspruch auf den Thron. Als sie erfährt, dass sie in Wahrheit die Tochter einer Sklavin ist, entreißt sie dem verwirrten Nabucco die Krone und erhebt sich zur Herrscherin der Babylonier. Fenena und die gefangenen Hebrärer will sie töten lassen. In äußerster Notfleht Nabucco den Gott der Hebräer um Hilfe an…

Der Chor "Va, pensiero, sull’alidorate", der sogenannte „Gefangenenchor“ ist eine der populärsten Musiknummern der Operngeschichte. Er steht für die Befreiung eines unterdrückten Volkes und ist bis heute so etwas wie die zweite Nationalhymne der Italiener. Er ist nur einer von vielen emotionalen Höhepunkten der Oper.

Hier erfahren Sie mehr über die Oper Nabucco

Nabucco bei den Passionsfestspielen Oberammergau: Impressionen

Nabucco - Oper von Giuseppe Verdi im Passionstheater Oberammergau

  • Dirigent: Ainars Rubikis
  • Regie: Christian Stückl
  • Bühne und Kostüme: Stefan Hagemeier
  • Chorleitung: Markus Zwink
  • Neue Philharmonie München

Passionstheater Oberammergau - Nabucco: Eintrittspreise

94 Euro / 79 Euro / 59 Euro / 49 Euro / 29 Euro
Gruppen ab 20 Personen erhalten 10% Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis
Schüler und Studenten erhalten 50% auf den jeweiligen Kartenpreis

Karten

Kartentelefon

08822/945 88 88

Kartenfax

08822/945 88 89

Online unter

www.passionstheater.de

Auch in diesem Jahr gibt es einen Shuttlebus von München nach Oberammergau und zurück.

Treffpunkt ZOB - Zentraler Omnibusbahnhof München, Arnulfstraße 21, München

Ankunft in München um ca. 00.30 Uhr. Die Mitfahrt im Bus kostet 19 Euro pro Person.
Abfahrt um 16.30 Uhr am ZOB Zentraler Omnibusbahnhof Hackerbrücke, 80335 München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jungbauernschule Grainau feiert 60. Geburtstag
Die Jungbauernschule in Grainau wird 60 Jahre alt. Sogar aus dem Ausland kamen Gäste, die in besonderer Beziehung zu dem Haus stehen, um den Tag zu feiern. Mit der …
Jungbauernschule Grainau feiert 60. Geburtstag
Linderhof: Schautafeln zeigen des Königs unerfüllte Träume 
Chinesischer Sommerpalast am Plansee oder Theater auf dem Linderbichl: König Ludwig II. hatte noch viele illustre Ideen für Bauprojekte. Umgesetzt wurden sie nie. Im …
Linderhof: Schautafeln zeigen des Königs unerfüllte Träume 
Die Schanze bringt den Ruin
Zum Streiten gehören zwei. In diesem Fall der Markt Garmisch-Partenkirchen und die italienische Firma Ciam. Seit Jahren beschäftigen sie Gerichte wegen Schadenersatz …
Die Schanze bringt den Ruin
Demo vor Circus Krone: „Artgerecht ist nur die Freiheit“
Sie wollten ein Zeichen setzen - gegen die nicht artgerechte Tierhaltung im Zirkus. Knapp 20 Tierschützer versammelten sich aus diesem Grund am Hausberg-Parkplatz.
Demo vor Circus Krone: „Artgerecht ist nur die Freiheit“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.