+
Die Jesus-Darsteller Frederik Mayet und Rochus Rückel.

Mehr Journalisten als bisher vor Ort

Großes Medieninteresse an Passionsspielen: So titelte die Presse nach der Wahl der Darsteller

  • schließen

Die Passionsspiele sind ein Weltereignis. Dementsprechend viele Medienvertreter kamen am Samstag nach Oberammergau. Sie waren nicht nur aus Deutschland.

Oberammergau– Das Interesse an den Passionsspielen 2020 ist gewaltig. Schon bei der Bekanntgabe der Darsteller am Samstagmittag stand fest, dass sich mehr Medienvertreter als vor neun Jahren dafür interessieren, wer den Jesus spielt. Die Presseleute reisten nicht nur aus dem gesamten deutschsprachigen Raum nach Oberammergau an. „Es waren auch Journalisten aus Amerika, Australien und Südafrika da“, sagt Franziska Zankl vom Eigenbetrieb Oberammergau Kultur. Insbesondere die Besetzung des Gottessohns mit Frederik Mayet und Rochus Rückel sowie die von Cengiz Görür, einem jungen Türken, als Judas spiegelten sich am Montag in den Schlagzeilen wider.

Oberammergauer Passionsspiele: Ein Muslim als Judas fällt auf

„Oberammergau mit jungem Messias und muslimischen Spielern“ titelte die Welt: „Ein sehr junger Jesus, auch sonst eine verjüngte Truppe – und erstmals zwei Oberammergauer muslimischen Glaubens in wichtigen Rollen. Spielleiter Christian Stückl setzt mit seiner Auswahl der Darsteller Zeichen.“

Die Vatican News beschäftigte die Personalie Görür: „Ein Muslim spielt den Judas in Oberammergau“ heißt es auf ihrer Homepage. Die Schlussfolgerung: „Die angekündigte Überraschung ist perfekt.“

Ähnlich sehen es die Berichterstatter der Münchner Boulevardzeitung tz: „Ein bayerischer Muslim spielt den Judas“ verkünden sie. Damit sei das monatelang gehütete Geheimnis gelüftet.

Passion: Personalie Görür wird nicht als Provokation gesehen

Schon jetzt sei klar, Stückl wagt einmal mehr neue Schritte, steht in der Neuen Osnabrücker Zeitung. Deren Titel „Wenn Judas ein 18-jähriger Muslim ist“ soll wohl verdeutlichen, dass dahinter keine Provokation steckt.

Im Vorfeld der Gelübde-Erneuerung und Darsteller-Bekanntgabe stand in der Rhein-Zeitung: „Passionsspiele Oberammergau: Die nächste spannende Bayern-Wahl“. Eine Ahnung von dem, was da kommen wird, bewies spiegel online. Zur Premiere des Sommertheaters Wilhelm Tell mit Rückel in der Titelrolle warf das Magazin die Frage auf: „Germany’s next Top-Heiland?“ Das bewies fast prophetische Züge: Der 22-Jährige spielt 2020 mit Mayet, dem alten Hasen, den Jesus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Defizit beim Strauss-Festival schlägt hohe Wellen
Das Defizit beim Strauss-Festival schlägt hohe Wellen. Jetzt nimmt der ehemalige Leiter Stellung.
Defizit beim Strauss-Festival schlägt hohe Wellen
FDP kontra CSU: In Seehausen bahnt sich Duell um Rathaus-Thron an
Seehausens Bürgermeister Markus Hörmann (CSU) bekommt es bei der Kommunalwahl 2020 voraussichtlich mit nur einem Herausforderer zu tun. FDP-Mann Sebastian Trepte will …
FDP kontra CSU: In Seehausen bahnt sich Duell um Rathaus-Thron an
Hirschkalb wird grausam zugerichtet und stirbt qualvoll: Tierschützer haben schlimmen Verdacht
Einen grausamen Tod hat ein Rotwildkalb in der Nähe von Oberau erlitten: Das Tier wurde offenbar gejagt und verletzt. Tierschützer haben einen besorgniserregenden …
Hirschkalb wird grausam zugerichtet und stirbt qualvoll: Tierschützer haben schlimmen Verdacht
Sechs Särge für Bully
Robert Pavel, Sepp Gramer und Monika Flöß spielen in Joseph Vilsmaiers neuem Film „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ mit. Mit dabei sind Hape Kerkeling und Michael …
Sechs Särge für Bully

Kommentare