+

Tickets zu gewinnen!

Passionstheater Oberammergau 2017: Der fliegende Holländer

Christian Stückl inszeniert nach dem großen Erfolg von „Nabucco“ erneut eine Oper auf der Bühne des Passionstheaters: "Der fliegende Holländer" von Wagner.

Der Holländer ist dazu verdammt, in alle Ewigkeit auf seinem Geisterschiff die Meere zu durchkreuzen. Nur die unbedingte Liebe einer Frau kann ihn von diesem Fluch erlösen. Senta, die Tochter eines Seemanns, bricht alle Brücken hinter sich ab, um den Holländer zu retten. Doch er zweifelt an ihrer Bereitschaft zur Treue bis in den Tod. 

Richard Wagner entwarf das Werk auf der Flucht vor den Gläubigern und vollendete es – nachdem er die Rechte an seinem Stoff hatte verkaufen müssen – ohne Kompositionsauftrag "in Noth und Sorgen". Später betrachtete er die Partitur als sein erstes gültiges Werk.

Richard Wagner und Oberammergau

Christian Stückl

1871 kam Richard Wagner – auf Anregung von Franz Liszt – nach Oberammergau und angeblich soll er hier zu seinen Bayreuther Festspielen inspiriert worden sein. Auf jeden Fall schrieb er damals in sein Tagebuch, dass hier alles „über jede Beschreibung hinaus schön“ ist. Ob ihm das Oberammergauer Passionsspiel wirklich gefallen hat, lässt sich nicht mehr herausfinden.

Hier erfahren Sie mehr über den "Fliegenden Holländer"

Besetzung

Gábor Bretz

Der Holländer

Iris van Wijnen

Mary

Liene Kinča

Senta

David Danholt

Erik

Guido Jentjens

Daland

Denzil Delaere

Der Steuermann

"Der fliegende Holländer" im Passionstheater Oberammergau: Alle Infos

Premiere: 30. Juni 2017

Weitere Vorstellungen: 2./14./16./21./23. Juli 2017 | 20 Uhr

Preise: 94,00 Euro / 79,00 Euro / 59,00 Euro / 49,00 Euro / 29,00 Euro

Karten

  • Telefon 08822 / 945 88 -88 / Fax -89
  • Ammergauer Alpen
  • Eugen-Papst-Straße 9a / 82487 Oberammergau
  • www.passionstheater.de
  • oder 089 / 54 81 81 81
  • www.muenchenticket.de
  • und an allen bekannten Vorverkaufsstellen zzgl. VVK-Gebühr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
Es ist – wie nicht anders zu erwarten – eine denkwürdige Veranstaltung: Bei der außerordentlichen Hauptversammlung der Karwendelbahn AG treffen die Kontrahenten aus …
Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Es ist wieder da, das neunstufige Gymnasium. Das Wahl-G9 quasi. Doch was bedeutet dies für die Gymnasien im Landkreis? Die Schulleiter reagieren entspannt. 
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan
Jetzt wirklich: Das Ortszentrum von Oberammergau wird für rund 1,7 Millionen Euro neu gestaltet. Eine finale Entwurfsplanung soll im November vorliegen, dann starten die …
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan
„Straßen.Kunst.Festival“ geht in die vierte Runde
Magische Ludwigstraße: Am Freitag und Samstag werden Straßenkünstler wieder alles aus der Trickkiste holen, um ihr Publikum zu faszinieren. Und das für ein Hutgeld.
„Straßen.Kunst.Festival“ geht in die vierte Runde

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.