Die Staatsanwaltschaft beantragt Untersuchungshaft

Polizei fasst mutmaßlichen Schleuser 

Klais -  Bei einer Verkehrskontrolle geht den Beamten ein mutmaßlicher Schleuser ins Netz. Der Franzose hatte sechs Begleiter im Auto, die ihm viel Geld für die Fahrt nach München gezahlt haben sollen. 

Ein mutmaßlicher Schleuser ist der Bundespolizei am Donnerstag nahe Klais ins Netz gegangen. Auf der B2 zwischen Mittenwald und und Garmisch-Partenkirchen haben die Fahnder einen in der Schweiz zugelassenen Pkw aufgehalten und den Fahrer kontrolliert. Der 35-jährige französische Staatsangehörige konnte sich ordnungsgemäß ausweisen. Ganz anders sah es bei seinen sechs Begleitern aus, die entweder gar keine oder nur unzureichende Papiere bei sich hatten. 

Vermutlich stammen die vier Männer und zwei Frauen aus Syrien. Auf der Dienststelle der Bundespolizei berichteten sie, dass sie dem Franzosen jeweils bis zu 500 Euro für die Fahrt von Mailand nach München gezahlt hätten. Dieser muss sich nun strafrechtlich verantworten. Die Staatsanwaltschaft beantragte Untersuchungshaft.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurze Zustiege für alpine Touren: Baudrexl veröffentlicht Kletterführer
65 Mehrseillängentouren in fünf Gebieten - mit maximal 30 Minuten Zustieg. Keine Frage: Matthias Baudrexl (27) aus Garmisch-Partenkirchen hat einen besonderen …
Kurze Zustiege für alpine Touren: Baudrexl veröffentlicht Kletterführer
Fall Zitzmann und das Bürgerbegehren: Räte müssen noch einmal abstimmen
Zurück auf Anfang. Wegen eines Formfehlers befasst sich der Gemeinderat erneut mit Spielwaren Zitzmann. Vielleicht ist das Bürgerbegehren zu dessen Erhalt am …
Fall Zitzmann und das Bürgerbegehren: Räte müssen noch einmal abstimmen
„Holländer“-Schiff kommt unter den Hammer
Es stand auf der Bühne, dann fuhr es durch den Ort, jetzt steht dem Schiff aus dem „Holländer“ ein neues Schicksal bevor: Es soll versteigert werden. 
„Holländer“-Schiff kommt unter den Hammer
„Bayerische Buam“ brechen zum Abenteuer ihres Lebens auf
Wochenlang mit einem alten Karren durch Russland, die Ukraine bis nach Tadschikistan fahren? Was sich für die einen wie Horror anhört, ist für Michael Hejda und Daniel …
„Bayerische Buam“ brechen zum Abenteuer ihres Lebens auf

Kommentare