Die Staatsanwaltschaft beantragt Untersuchungshaft

Polizei fasst mutmaßlichen Schleuser 

Klais -  Bei einer Verkehrskontrolle geht den Beamten ein mutmaßlicher Schleuser ins Netz. Der Franzose hatte sechs Begleiter im Auto, die ihm viel Geld für die Fahrt nach München gezahlt haben sollen. 

Ein mutmaßlicher Schleuser ist der Bundespolizei am Donnerstag nahe Klais ins Netz gegangen. Auf der B2 zwischen Mittenwald und und Garmisch-Partenkirchen haben die Fahnder einen in der Schweiz zugelassenen Pkw aufgehalten und den Fahrer kontrolliert. Der 35-jährige französische Staatsangehörige konnte sich ordnungsgemäß ausweisen. Ganz anders sah es bei seinen sechs Begleitern aus, die entweder gar keine oder nur unzureichende Papiere bei sich hatten. 

Vermutlich stammen die vier Männer und zwei Frauen aus Syrien. Auf der Dienststelle der Bundespolizei berichteten sie, dass sie dem Franzosen jeweils bis zu 500 Euro für die Fahrt von Mailand nach München gezahlt hätten. Dieser muss sich nun strafrechtlich verantworten. Die Staatsanwaltschaft beantragte Untersuchungshaft.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umbau der Tourist-Info: Wird das Provisorium almerisch oder modern?
Für ein Jahr müssen die Mitarbeiter der Tourist-Info Garmisch-Partenkirchen wegen desUmbaus ausziehen. Der Tourismusausschuss sprach nun über mögliche Zwischenlösungen.
Umbau der Tourist-Info: Wird das Provisorium almerisch oder modern?
Bürgermeister-Wahl in Bad Kohlgrub: Reichert rechnet mit „heißem Rennen“
Ein Orakel wie bei der Fußball-WM gibt es in Bad Kohlgrub nicht. Wer künftig auf dem Chefsessel der Gemeinde sitzt, haben nur die stimmberechtigten Bürger in der Hand. …
Bürgermeister-Wahl in Bad Kohlgrub: Reichert rechnet mit „heißem Rennen“
Für toten Freund: 34-Jähriger besteigt höchste Berge - Reise endet auf der Zugspitze 
Vor acht Jahren verunglückte Florian Lischs Freund tödlich in den Bergen. Jetzt hat der 34-Jährige dessen Vermächtnis zu Ende gebracht.
Für toten Freund: 34-Jähriger besteigt höchste Berge - Reise endet auf der Zugspitze 
Frau fährt betrunken gegen Ampel auf der Mittelinsel
Ordentlich betrunken muss die Frau am Freitagmorgen gewesen sein. Sonst hätte sie wohl nicht den Masten auf der Mittelinsel angesteuert - und die Ampel in …
Frau fährt betrunken gegen Ampel auf der Mittelinsel

Kommentare