Busfahrer informiert Polizei

Wiesn-Heimfahrt endet frühzeitig

Krün - Seine Fahne hat einen Italiener bei der Heimreise vom Oktoberfest verraten. Die Polizei hat den Mann in Gerold kontrolliert, als er mit seinem Auto an einer Bushaltestelle stand.

Alkoholisiert mit dem Auto vom Oktoberfest zurückfahren, ist keine gute Idee: Diese Erfahrung hat am Samstag ein Italiener gemacht, der in Krün von der Polizei kontrolliert wurde. Ein RVO-Busfahrer hatte die Beamten gegen 16.40 Uhr darüber informiert, dass ein Pkw mit italienischer Zulassung in der Bushaltestelle im Ortsteil Gerold Richtung Mittenwald steht. Als die Ordnungshüter eintrafen, saßen zwei Männer in dem Wagen. Bei der Überprüfung wurde bei dem noch angeschnallten Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von über 0.5 Promille. Laut Angaben der Polizei wurde eine Sicherheitsleistung von 500 Euro erhoben. Der Mann durfte seine Fahrt nicht fortsetzen.

Rubriklistenbild: © dpa

  • 0 Kommentare
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Sommer-Café für Kloster Ettal
Die Zeit drängt: Doch bis zum Start der Landesausstellung im Mai soll im Nordflügel von Kloster Ettal ein Café entstehen. Der Gemeinderat hat bereits seine Zustimmung …
Ein Sommer-Café für Kloster Ettal
Lawinengefahr weiter hoch: Jetzt ist auch noch die Straße nach Leutasch zu
Keine Entwarnung: Nach wie vor besteht im Landkreis die Gefahr, dass sich Schneebretter ablösen. Die Vorsichtsmaßnahmen blieben am Dienstag bestehen.
Lawinengefahr weiter hoch: Jetzt ist auch noch die Straße nach Leutasch zu
Starkbier-Anstich: Steilvorlagen ohne Ende
„Oans, zwoa, g’suffa“ – nicht nur das heißt es wieder am 10. März im Mittenwalder Postkeller. Denn beim traditionellen Starkbieranstich soll auch fleißig derbleckt …
Starkbier-Anstich: Steilvorlagen ohne Ende
Rauchverbot: Dauerbrenner neu entflammt
Kurz vor der Passion 2010 hat’s in Oberammergau gescheppert: Weil Christian Stückl im Passionstheater raucht. Damals waren die Gelben am Wettern. Nun wird wieder am …
Rauchverbot: Dauerbrenner neu entflammt

Kommentare