Ermittlungen auch gegen die Lebensgefährtin

Schwindel kommt ans Licht

Mittenwald - Jahrelang ist es gut gegangen. Jetzt kam einem Göttinger die Polizei auf die Schliche. Der Mann fuhr jahrelang ohne Führerschein durch die Gegend. 

Ein 54-jähriger Göttinger, der derzeit in Mittenwald wohnt, ist jahrelang ohne Fahrerlaubnis auf den Straßen unterwegs gewesen. Jetzt flog er laut Polizeibericht auf. Der Mann war bereits Ende April im Bereich des Isarhorns in eine Kontrolle geraten. Damals war er mit einem Motorrad, zugelassen auf seine Lebensgefährtin, unterwegs. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen, angeblich lag dieser in Göttingen. Obendrein gab er falsche Personalien an. Diverse Vorladungen ignorierte er einfach.

Im Zuge der Ermittlungen kam nun der Schwindel ans Licht. Demnach war der 54-Jährige noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis. In den vergangenen Jahren hatte er diverse Fahrzeuge benutzt, allesamt zugelassen auf seine Lebensgefährtin. Daher wird nun auch gegen die 47-Jährige ermittelt.

as

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnmobil aufgebrochen
Ins Innere eines Wohnmobils sind Unbekannte am Olympia-Skistadion eingedrungen. Und haben dabei Beute gemacht. Der Schaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. 
Wohnmobil aufgebrochen
Poledance-Trophy: Wieder Stangenwirbel im Casino
Zum zweiten Mal steigt im Tiroler Tourismusort Seefeld die Poledance-Trophy. 24 Teilnehmerinnen kämpfen dabei um den Sieg.
Poledance-Trophy: Wieder Stangenwirbel im Casino
Freispruch: Brille spielt entscheidende Rolle
Ein Mann, der auf der Staatsstraße zwischen Ohlstadt und Murnau arbeitete, wurde von einem Auto angefahren und verletzt. Die Polizei ermittelt als Verursacher einen …
Freispruch: Brille spielt entscheidende Rolle
Dauerhaftes Denkmal für Mäzen James Loeb
Der Mäzen hat Murnau reich beschenkt: James Loeb finanzierte unter anderem das Gemeindekrankenhaus. Heute gilt er als eine der großen Persönlichkeiten des Orts. Im …
Dauerhaftes Denkmal für Mäzen James Loeb

Kommentare