Unter Bewohnern kommt es zu Streit

Polizeieinsatz in zwei Asylunterkünften

Landkreis - In zwei Asylbewerber-Unterkünften im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist es am Dienstag zu Auseinandersetzungen gekommen. Die Polizei hat Strafverfahren eingeleitet. 

Streitigkeiten unter Bewohnern von Unterkünften, in denen Asylbewerber leben, sind am Dienstagabend Anlass für zwei Polizeieinsätze der Inspektion Garmisch-Partenkirchen gewesen. 

Gegen 17.15 Uhr kam es in Oberau während der Essensausgabe zu einer handfesten Auseinandersetzung. Nach gegenseitigen Provokationen schlug ein 28-jähriger Senegalese mit einem Gürtel auf einen 22 Jahre alten Mann aus Nigeria ein. Beim Eintreffen der Streife hatte sich die Situation allerdings bereits wieder beruhigt. 

Um 21.30 Uhr erreichte die Beamten die Nachricht von einem handgreiflichen Zwist in einer Unterkunft in Grainau. Unter den afghanischen Bewohnern gab es Unstimmigkeiten wegen eines Wlan-Zugriffs. Auch in diesem Fall gingen die Streithähne aufeinander los und mussten durch die Beamten beruhigt werden. Gegen die beteiligten Personen wurden Strafverfahren eingeleitet. 

red

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesundheitstag in Wallgau: Das wartet auf die Besucher
Wohlbefinden und Tourismus idealerweise verknüpfen – diese Botschaft soll vom Gesundheitstag in Wallgau ausgehen. Bereits zum dritten Mal findet am Sonntag, 29. April, …
Gesundheitstag in Wallgau: Das wartet auf die Besucher
Glasscherben im Murmel-Kindergarten: So laufen die Ermittlungen
Vermutlich mit Absicht hat ein Unbekannter im Murnauer Murmel-Kindergarten Glasscherben im Spielbereich der Kleinen platziert. Die Polizei geht der Sache weiterhin nach. 
Glasscherben im Murmel-Kindergarten: So laufen die Ermittlungen
Nach Großbrand: Penny will am Standort Farchant festhalten
Der Schaden, den das Feuer am Penny-Markt in Farchant verursachte, ist riesig. Er beläuft sich auf 1,5 Millionen Euro. Wie es mit der Filiale weitergeht, steht noch …
Nach Großbrand: Penny will am Standort Farchant festhalten
Historischer Gewölbegang macht Tiefbau schwierig
Das Verlegen einer Fernwärme-Leitung in der Murnauer Petersgasse gestaltet sich als schwierig. Denn dort befindet sich im Untergrund ein historischer Gewölbegang. 
Historischer Gewölbegang macht Tiefbau schwierig

Kommentare