+
Für eine bunte Republik: Ein AfD-Gegner zeigte kürzlich in Garmisch-Partenkirchen Präsenz.

Kundgebung am Sonntag im Kurpark

Protest gegen AfD: Die nächste Gegendemo steht an

Murnau - Die Alternative für Deutschland (AfD) ist im Landkreis mit der nächsten Gegendemo konfrontiert. Nach den Protesten gegen den Auftritt von Frauke Petry in Garmisch-Partenkirchen hat sich jetzt in Murnau ein überparteiliches Bündnis gebildet. Es will am Sonntag im Kurpark Flagge zeigen. Anlass ist der Besuch der Euro-Kritikerin Alice Weidel.

Christopher Welwert vom Organisationsteam gibt den Kurs vor: „Wir möchten damit ein klares Zeichen gegen die rechtslastige AfD setzen, die hauptsächlich mit populistischen Thesen auf Stimmenfang geht und mit der Angst der Bevölkerung spielt.“ Und seine Kollegin Dorothee Sührig betont: „Wir stehen für eine tolerante und weltoffene Gesellschaft, in der für Ausgrenzung kein Platz ist. Gerne laden wir die Besucher der AfD-Veranstaltung ein, im Anschluss auch mit uns das Gespräch zu suchen.“ 

Geplant ist, ab 13.30 Uhr im Murnauer Kurpark eine Gegendemonstration abzuhalten. Diese haben die Organisatoren beim Landratsamt angezeigt. „Es sind bis zu 300 Teilnehmer angekündigt“, teilt Sprecher Stephan Scharf mit. Wie das Ganze im Detail abläuft, werde am heutigen Donnerstag bei einem Gespräch mit den Veranstaltern, Vertretern der Polizeiinspektion und der Marktgemeinde Murnau besprochen. Ein Demonstrationszug ist nach Angaben von Veronika Jones nicht geplant. Sie sitzt für Bündnis 90/Die Grünen im Gemeinderat und gehört dem Organisationsteam an. Ihr zufolge soll die Gegenkundgebung „friedlich“ ablaufen. 

In Zeiten wie diesen, in denen viele Menschen durch die große Zuwanderung und jetzt noch verstärkt durch den Brexit verunsichert seien, lasse sich mit Schlagwortpolitik gut punkten, heißt es in einer Pressemitteilung der AfD-Gegner. „Selbstverständlich kann man über die EU, ihre Wahrnehmung in der Bevölkerung, und nötige Änderungen diskutieren“, betont Jones. Die AfD nutze das Thema Euro jedoch nur als Scheindebatte. „Ihre Forderungen laufen auf Nationalstaatlichkeit hinaus.“ 

Unnötig zu erwähnen, dass die Veranstalter für Sonntag auf eine große Teilnehmerzahl hoffen. Als Redner werden erwartet: Katharina Schulze, Mitglied des Bayerischen Landtags und Innenpolitische Sprecherin der Grünen, der evangelische Murnauer Pfarrer Andreas Fach sowie Ömer Anilir, Erster Vorsitzender der Türkisch-Islamischen Gemeinde Garmisch-Partenkirchen. Weitere Redner seien angefragt, aber noch nicht bestätigt, heißt es. Für die Musik sorgt die Band „Sharing Bisons“. Laut Jones hat auch Murnaus Bürgermeister Rolf Beuting (ÖDP/Bürgerforum) sein Kommen zugesagt. 

AfD: Petrys Auftritt im Gasthof zum Rassen - die Bilder

Vor Ort wird selbstverständlich auch die Polizei sein. „Wir haben nichts dagegen, wenn demokratisch gegen eine Veranstaltung demonstriert wird“, erklärt der Murnauer Inspektionsleiter Joachim Loy. Man glaube auch nicht, dass von der Gegenkundgebung irgendwelche Gefahren oder Störungen zu erwarten sind. „Wir gehen aber davon aus, dass sich die Gegner an die demokratischen Spielregeln halten und akzeptieren, dass das Versammlungsrecht für alle gleichermaßen gilt.“ Der Erste Polizeihauptkommissar äußert die Bitte, „dass man sich von etwaigen gewaltbereiten Störern distanziert“. 

Die AfD steht laut der Kreisvorsitzenden Edeltraud Schwarz bereits mit der Polizei in Kontakt. Bezüglich der Proteste sagt sie: „Jeder hat das Recht zu demonstrieren und seine Meinung frei zu äußern, so lange die gesetzlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden.“ Beginn der AfD-Veranstaltung ist um 14 Uhr im Kultur- und Tagungszentrum.

Roland Lory

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Ein Fremder hat eine Spaziergängerin (39) in Garmisch-Partenkirchen sexuell belästigt und sie zu Boden gerissen. Die Frau konnte aus eigener Kraft Schlimmeres …
Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los
Er wirkt müde, doch Ralph Götting sagt: „Es geht mir gut.“ Der Ohlstädter hat zwei Wochen lang an Bord des Seenotrettungsschiffs Sea-Eye geholfen, Flüchtlinge vor dem …
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los
Berufschulzentrum: Vom Energiefresser zum klimaneutralen Gebäude
Es besteht Handlungsbedarf im Berufschulzentrum: Das zeigt sich schon am hohen Stromverbrauch. Das soll sich ändern. Deshalb bringt man das Gebäude auf die heutigen …
Berufschulzentrum: Vom Energiefresser zum klimaneutralen Gebäude
„Inser Hoamat“: Die Produktpalette wächst
Die Regionalmarke „Inser Hoamat“ bekommt Zuwachs: Zu den bisher sechs heimischen Betrieben haben sich nun weitere fünf dazugesellt.
„Inser Hoamat“: Die Produktpalette wächst

Kommentare