Mit ausgestreckten Mittelfinger beleidigt

Raser gefährdet Passanten

Mittenwald - Dieser Mann aus dem Berchtesgadener Land fiel auf - allerdings unangenehm. Der Autofahrer raste durch Mittenwald. Eine Passantin musste zur Seite springen. 

Ärger hat sich ein Autofahrer (35) aus dem Berchtesgadener Land eingehandelt. Seine Fahrweise ist am Samstagabend im Mittenwalder Ortsbereich einer Polizeistreife aufgefallen. Wenig später wurde diese von Passanten angehalten, die sich so über die quietschenden Reifen und das hohe Tempo des Pkw geärgert hatten, dass sie sich das Kennzeichen und die Fahrtrichtung des schwarzen BMW notierten. 

Der Fahrer habe sie noch dazu mit dem ausgestreckten Mittelfinger beleidigt. In der Gebirgspionierstraße fand die Polizei schließlich das Auto mit dem gesuchten Kennzeichen, zu dem sich bald der Fahrer gesellte. Außerdem stieß eine Passantin dazu, die angab, sie habe zur Seite springen müssen, um nicht angefahren zu werden. Weitere Zeugen sollen sich bei der Polizei in Mittenwald melden. Ein Alkoholtest verlief negativ.

es

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Voller Erfolg: Oberammergauer Mittelschüler haben ihre Abschlussprüfungen bestanden. Darunter auch fünf Jugendliche mit aus Syrien, Eritrea und Afghanistan.
Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land
Er ist verärgert: Murnaus Bürgermeister Beuting wettert gegen die Staatsregierung und deren Luftqualitätskonzept. Gleichzeitig fordert er einen zweigleisigen Ausbau der …
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land
Zugspitz-Realschüler meistern die Königsetappe 
Es ist geschafft. 66 Mädchen und Buben der Zugspitz-Realschule haben ihre Mittlere Reife in der Tasche. Jetzt wurden sie verabschiedet.
Zugspitz-Realschüler meistern die Königsetappe 
Unbekannter macht sich an Grab zu schaffen
Dieser Vorfall macht sprachlos: In Seehausen hat sich jemand an einem Grab zu schaffen gemacht. 
Unbekannter macht sich an Grab zu schaffen

Kommentare