+
Hat ab 13. September geschlossen: der Wellenberg in Oberammergau.

Statt im November im September geschlossen

Revisionsarbeiten im Wellenberg: Zweiter Testlauf startet

Oberammergau - Kurze Pause im Badebetrieb: Der Wellenberg schließt bald für ein paar Wochen. Die Revisionsarbeiten stehen an. 

Der Badespaß im Oberammergauer Wellenberg hat bald ein Ende. Das Erlebnisbad schließt in der Zeit von Dienstag, 13., bis Freitag, 30. September, wegen Revisionsarbeiten. Früher als bisher, als diese im November anstanden. Doch die Gemeinde hat den Termin ganz bewusst gewählt.

Erstrahlt in neuem Glanz: das multifunktionale Piratenschiff mit Rutsche.

„Wir haben das letztes Jahr zum ersten Mal so ausprobiert“, sagt Bürgermeister Arno Nunn (parteifrei). Es ist ein Test. Denn sowohl der September als auch der November seien „schlechte Monate“, was die Besucherzahlen betrifft. Deshalb versucht die Kommune nun, über zwei bis drei Jahre Vergleichszahlen zu generieren. Das Thema Schließzeiten soll Nunn zufolge im Herbst im Hauptausschuss diskutiert werden.

Warum die Ergebnisse in diesen Monaten – trotz stabilen Wetters – negativer ausfallen, darüber kann der Rathauschef nur spekulieren. Vielleicht, weil es früher dunkler wird und die Stimmung somit anders ist als im Sommer. Die Wanderer jedenfalls „nutzen den Wellenberg nicht so“.

Grundsätzlich ist Oberammergaus Bürgermeister aber zufrieden mit der Entwicklung des Bads. Der modernisierte Spielplatz mit multifunktionalem Piratenschiff mit Rutsche, aufgefrischten Geräten und neuen Schaukeln auf dem Freigelände komme gut an. Ebenso die Terrasse im Außenbereich. Überlegungen zur weiteren Verbesserung gibt es bereits. Die Idee wäre, den Besuchern einen weiteren Platz zum Essen zu ermöglichen – und zwar in dem Gebäudeteil, wo sich früher die Gaststätte befunden hat. „Drinnen ist’s immer schnell voll“, sagt Nunn. Doch das Vorhaben ist erst in Planung. Reine Gedankenspiele also. Während der Revision nimmt man sich jetzt zum Beispiel den Kiosk vor, um den sich seit heuer ein neuer Pächter kümmert. „Die Theke wird aufgehübscht.“

Viel Zeit bleibt nicht. Bereits am 1. Oktober steht das Bad den Gästen wieder zur Verfügung und das durchgehend von 10 bis 21 Uhr bis nach Weihnachten. „Eventuell gibt es noch einmal eine kleine Revision vor Ostern“, kündigt Nunn an. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolf – oder nur ein großer Hund?
Im Bereich Hörnle/Aufacker hat ein Jäger Spuren im Schnee gesichtet, die auf einen Wolf hindeuten. Um welches Tier es sich tatsächlich handelt, müssen aber erst die …
Wolf – oder nur ein großer Hund?
Schlägerei vor Nachtlokal
Zu einer Auseinandersetzung ist es vor einem Lokal am Marienplatz gekommen. Dort gerieten ein Australier und ein Garmisch-Partenkirchner aneinander. 
Schlägerei vor Nachtlokal
Glentleiten: Ausstellung über NS-Zeit auf dem Land zu sehen
„Volk. Heimat.Dorf.“ - So heißt die Ausstellung über die NS-Zeit im Freilichtmuseum Glentleiten, die ab dem 19. März 2017 gezeigt wird. Die Schau widmet sich der …
Glentleiten: Ausstellung über NS-Zeit auf dem Land zu sehen
Anlieger-Protest gescheitert: Mobilfunkanlage kommt
Der Protest der Anlieger ist gescheitert: Der Bauausschuss der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen stimmt dem Plan der Telekom zu, an der Törlenstraße eine …
Anlieger-Protest gescheitert: Mobilfunkanlage kommt

Kommentare