Opfer setzen sich zur Wehr

Schock-Moment! Mann bedroht Ehepaar im Pkw mit Messer

Murnau - Es ging alles schnell: Ein Mann stieg zu einem Ehepaar ins Auto und bedrohte dieses mit einem Messer. Der Täter ist noch auf freiem Fuß.

Schocksekunden hat ein älteres Murnauer Ehepaar am Donnerstagabend erlebt: Es wurde in seinem Auto, das auf einem Parkplatz vor dem Rewe-Markt in der Murnauer Kellerstraße stand, Opfer einer Messerattacke. Ein unbekannter junger Mann stieg laut Polizeiangaben unvermittelt in den Wagen und bedrohte von der Rücksitzbank aus die beiden mit einem Messer, als diese wegfahren wollten. Die Eheleute setzten sich zur Wehr und schrien laut, woraufhin der Täter die Flucht ergriff.

Der Fall wirft eine Reihe an Fragen auf. So ist zum Beispiel unklar, was der Eindringling überhaupt wollte. Möglicherweise handelte es sich um einen Überfall mit dem Ziel, Geld zu erbeuten. Auch wissen die Beamten nicht, wie und wann genau er in den Pkw gelangte. „Es ist alles sehr schnell gegangen“, berichtet Andreas Guske, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Die Kriminalpolizei in Garmisch-Partenkirchen (Telefon 08821/9170) hat die Ermittlungen übernommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die Tat ereignete sich gegen 21.40 Uhr. Gesucht werden Zeugen, denen in diesem Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um den Rewe-Markt aufgefallen sind.

10 bis 15 Minuten nach der Bedrohung alarmierte das besagte Ehepaar von seiner Wohnung aus die Polizei. Eine großangelegte Fahndung unter der Leitung der Polizeiinspektion Murnau verlief jedoch erfolglos. Die Angaben zu dem Gesuchten, der vermummt war, sind spärlich: Der junge Mann sprach hochdeutsch ohne erkennbaren Dialekt oder Akzent.

Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um den Rewe-Markt an der Kellerstraße am Donnerstagabend aufgefallen?

Die Kriminalpolizei Garmisch-Partenkirchen bittet unter der Telefonnummer 08821/9170 um Hinweise. Diese können auch bei jeder anderen Polizeidienststelle gemeldet werden. 

Andreas Seiler

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rauchverbot: Dauerbrenner neu entflammt
Kurz vor der Passion 2010 hat’s in Oberammergau gescheppert: Weil Christian Stückl im Passionstheater raucht. Damals waren die Gelben am Wettern. Nun wird wieder am …
Rauchverbot: Dauerbrenner neu entflammt
Klinikum schließt Kooperation mit Olympiastützpunkt Bayern
Prophylaxe, Schmerzbehandlung oder Physiotherapie: Im Garmisch-Partenkirchner Krankenhaus werden nun Kadersportler olympischer Disziplinen betreut. 
Klinikum schließt Kooperation mit Olympiastützpunkt Bayern
Sichtbares Bekenntnis zu Horváth
In den vergangenen 30 Jahren ist in Murnau viel passiert, um die Erinnerung an den Dramatiker Ödön von Horváth wach zu halten. Eine weitere Würdigung könnte demnächst …
Sichtbares Bekenntnis zu Horváth
Silvester: Feiern ja, Feuern nein
Garmisch-Partenkirchen wird kein zweites Ramsau: Der Verzicht auf Raketen und Co. in der Marktgemeinde ist wegen der touristischen Struktur nicht realistisch. Eine …
Silvester: Feiern ja, Feuern nein

Kommentare