+

Riegsee bei Murnau

Diese Insel geht schon wieder auf Reisen

Garmisch-Partenkirchen - Vielleicht ist es ihr einfach mal wieder langweilig geworden: Die schwimmende Insel auf dem Riegsee bei Murnau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist bekannt dafür, dass sie es nicht ewig an einem Ort aushält.

Nach drei Jahren fester Bindung hat sie sich jetzt wieder losgerissen. Schuld war offenbar der Starkregen in der Nacht auf Dienstag. Etwa 100 Meter weit kam die Insel, direkt vor die Aidlinger Badebucht. So kurios das Phänomen ist – die Polizei warnt davor, die Insel zu betreten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notfalleinsatz am Teufelstättkopf: Wanderin stirbt an der Unfallstelle
Sie konnten nichts für sie tun: Trotz der großen Bemühungen der Einsatzkräfte ist eine Frau am Teufelstättkopf gestorben. Im Beisein ihres Ehemanns.
Notfalleinsatz am Teufelstättkopf: Wanderin stirbt an der Unfallstelle
Grüne liebäugeln mit Kreisverkehr
Murnau hat ein Verkehrsproblem, vor allem auf den stark befahrenen Durchfahrtsstraßen. Staus gehören zur Tagesordnung. Grünen-Gemeinderätin Veronika Jones drängt darauf, …
Grüne liebäugeln mit Kreisverkehr
Garmisch-Partenkirchen macht den Weg frei für Senioren-Wohnungen
Der erste Schritt ist getan: Die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen verkauft das ehemalige Zollamt an der Parkstraße an die gemeinnützige LongLeif GaPa gGmbH.
Garmisch-Partenkirchen macht den Weg frei für Senioren-Wohnungen
Tempo 30 in ganz Unterammergau
Der Gemeinderat hat das allgemeine Tempolimit für das Ammertal-Dorf beschlossen. Nicht aber ohne Diskussionen. 
Tempo 30 in ganz Unterammergau

Kommentare