+
in Schräglage: Dieser 18-Tonner gerät bei Aidling in die Bredouille.

Feuerwehreinsatz bei Aidling

Lkw nach vier Stunden geborgen

Happy End: Der Lkw, der bei Aidling fast einen Abhang abgerutscht wäre, konnte geborgen werden. Es war aber kein leichtes Unterfangen.

Aidling– Der Einsatz dauerte über vier Stunden. Insgesamt waren 45 Einsatzkräfte beteiligt, als am Montag gegen 16.30 Uhr ein 18 Tonnen schwerer Lkw oberhalb von Aidling drohte, einen Abhang hinunter zu rutschen. Am Ende gab es ein Happy End, der LKW konnte geborgen werden. 

Nachdem er einen Mobilfunkmast gewartet hatte, wollte der Lenker, ein 30-jähriger Erdinger, wieder ins Tal hinab fahren. Doch die Straße ist nur rund 2,20 Meter breit, so geriet der Mann in die Bredouille. Ein Bauer, der die Lage erkannte, eilte mit seinem Traktor zu dem LKW und sicherte ihn mit einer Seilwinde. Die Feuerwehren Aidling, Murnau und Garmisch rückten an. Ein Kran der Feuerwehr Garmisch wurde angefordert, doch er konnte die Straße nicht befahren. Auch einem Abschleppunternehmer gelang dies nicht. 

Letztlich wurde die Straße mittels zweier Bagger auf einer Länge von rund 150 Metern verbreitert und so das Problem gelöst. Der Flurschaden ist beträchtlich, auch die Bergekosten dürften erheblich sein.

Dominik Bartl 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Welt-Frühgeborenen-Tag: Helfer für kleine Kämpfer
Ungefähr 60.000 Kinder werden jedes Jahr in Deutschland zu früh geboren. An ihr Schicksal erinnert der Welt-Frühgeborenen-Tag. Mehr als 200 bundesrepublikanische …
Welt-Frühgeborenen-Tag: Helfer für kleine Kämpfer
Denkmalschützer zeigen sich in Krün gnädig
Im Landratsamt belässt man es beim erhobenen Zeigefinger. Die Krüner Veteranen, die eigenmächtig Veränderungen am Kriegerdenkmal vorgenommen haben, kommen ungeschoren …
Denkmalschützer zeigen sich in Krün gnädig
Kultursommer 2019: Von der Pest zur Passion 
Das Pestspiel im Jahr vor der Passion hat Tradition in Oberammergau. Und stand im Mittelpunkt der Pressekonferenz, die die Theater-Verantwortlichen in München gegeben …
Kultursommer 2019: Von der Pest zur Passion 
Bahn bleibt auf Weg zur Zugspitze in Tunnel liegen
Der Verkehr stand zwischenzeitlich still: Wegen einer Störung im Zugspitz-Tunnel mussten die Fahrgäste umsteigen. Betroffen war nur die Bergstrecke. 
Bahn bleibt auf Weg zur Zugspitze in Tunnel liegen

Kommentare