+
Auf der Baustelle: Bürgermeister Rudolf Kühn vor dem Rathaus-Gebäude, das aufwändig umgebaut wird. Links hinter ihm der Pavillon für das geplante Café. 

Umbau des Rathaus-Gebäudes

Ein neuer Dorftreffpunkt für Riegsee

  • schließen

Der Umbau des Rathaus-Gebäudes ist für die kleine Gemeinde Riegsee eine Herkulesaufgabe. Wenn alles glatt läuft, öffnet darin der neue Dorfladen heuer im Mai seine Pforten. Die Investition steht neben zwei Straßensanierungen im Mittelpunkt des Haushaltsplans 2019.

Riegsee – Sparsamkeit zahlt sich aus: Die rund 1200 Einwohner starke Blaues-Land-Gemeinde Riegsee hat sich in den vergangenen Jahren mit größeren Projekten zurückgehalten – und steht daher finanziell beneidenswert gut da. Der Schuldenstand soll Ende Dezember nur noch läppische 851 Euro betragen. „Wir sind de facto schuldenfrei“, fasst Bürgermeister Rudolf Kühn (ÖDP) die positive Ausgangslage zusammen.

Das idyllische Dorf mit den drei Ortsteilen Riegsee, Aidling und Hagen hat Luft für Investitionen. Zwei stechen beim Blick in den rund 4,3 Millionen Euro schweren Haushaltsplan 2019, den die Kämmerei der Verwaltungsgemeinschaft Seehausen erstellt und der Riegseer Gemeinderat jetzt einstimmig abgesegnet hat, besonders ins Auge: die Fortsetzung des Rathaus-Umbaus inklusive des Feuerwehr-Anbaus – die Gesamtkosten in Höhe von rund 600 000 Euro (mit Grunderwerb) wurden auf die Haushaltsjahre 2018 und 2019 verteilt – sowie der Straßenbau in der Lohwiesstraße und An der Scharnitz (zusammen rund 841 000 Euro).

Arbeiter werkeln bereits seit 2018 an und in dem gemeindeeigenen Gebäude an der Dorfstraße 35. Wie berichtet, soll nach dem Wegzug der VR-Band im Erdgeschoss ein Dorfladen mit Waren des täglichen Bedarfs entstehen. Hinzu kommt in einem kleinen Pavillon ein Café. Es gehe darum, die Nahversorgung sicherzustellen, betont Kühn. „Das erhöht auch die Attraktivität des Ortes und hat eine ökologische Komponente.“ Die Menschen müssten nicht mehr für jeden Einkauf nach Murnau fahren. Kühn ist guter Dinge: Im Mai, so der Zeitplan, soll der Kramerladen den Betrieb aufnehmen. Dafür verantwortlich ist Susanne Binder, die mit ihrem bestehenden Geschäft nur umzieht. Auch ein Geldautomat eines privaten Anbieters soll an dem Haus installiert werden.

Noch etwas länger, voraussichtlich bis 2020, dauert auf der anderen Seite die Fertigstellung des Feuerwehr-Anbaus. Dort werden unter anderem sanitäre Anlagen und Umkleiden, die modernen Standards entsprechen, sowie eine Wohnung geschaffen. Die Räumlichkeiten der Rathaus-Verwaltung mit dem Sitzungssaal im ersten Stock bleiben unverändert – ebenso die vermietete Wohnung im Dachgeschoss. Kühn ist zufrieden: „Das wird eine tolle Sache.“ Fest steht: Das frisch sanierte und erweiterte Bauwerk wird der Riegseer Dorfmitte ein neues Gesicht geben. Einziger Wermutstropfen: Selbst für Kommunen wird es immer schwieriger, Handwerker zu finden.

Aufwändig wird auch die in diesem Jahr anstehende Erschließung der beiden Abschnitte Lohwiesstraße und An der Scharnitz. Laut Kühn müssen unter anderem Teerdecken aufgebracht und die Oberflächenentwässerung geregelt werden. Aufgrund der neuen Rechtslage ist es nach Auskunft des ehrenamtlichen Rathauschefs, der hauptberuflich Bio-Landwirt ist, noch unklar, ob und wenn ja in welchem Umfang die Kosten auf die Anlieger umgelegt werden können.

Ein richtig dicker Brocken kündigt sich bereits an: In den nächsten Jahren soll der Campingplatz der Gemeinde auf Vordermann gebracht werden. Dabei geht es beispielsweise um die Erneuerung des Sanitärgebäudes sowie der Wasser- und Stromversorgung. Im Raum stehen Ausgaben in Höhe von bis zu drei Millionen Euro. Kühn ist sich sicher: „Dafür muss man einen Kredit aufnehmen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk in Uffing: Kritik in der Bürgerversammlung
Eine Zeit lang war in Uffing Ruhe in puncto Mobilfunk. Anlässlich der Bürgerversammlung kochte das Thema am Donnerstagabend wieder hoch. Dabei wurde eine Warnung laut.
Mobilfunk in Uffing: Kritik in der Bürgerversammlung
Neues Gesicht für Murnaus Bucht: Das sind die ersten Eckpunkte
Seit Jahren wird über die Neugestaltung der Murnauer Bucht diskutiert. Jetzt kommt Bewegung in die Sache: Im Gemeinderat wurden zumindest Eckpunkte vorgestellt, auf die …
Neues Gesicht für Murnaus Bucht: Das sind die ersten Eckpunkte
Jogi Löw taucht plötzlich bei oberbayerischem Fußballverein auf - Es könnte um die EM gehen
Kaum zu glauben - aber es stimmt tatsächlich: Bundestrainer Jogi Löw war zu Besuch beim SV Ohlstadt. Offenbar nicht ohne Grund. Es könnte um die EM 2020 gehen.
Jogi Löw taucht plötzlich bei oberbayerischem Fußballverein auf - Es könnte um die EM gehen
Autofahrer ignoriert Straßensperre und fährt auf Radweg weiter - Arbeiter reagiert in letzter Sekunde
Ein Autofahrer hat in Garmisch-Partenkirchen eine Straßensperrung umfahren und ist auf dem Radweg weitergedüst. Ein Arbeiter reagierte gerade noch rechtzeitig. 
Autofahrer ignoriert Straßensperre und fährt auf Radweg weiter - Arbeiter reagiert in letzter Sekunde

Kommentare