Corona macht erfinderisch: Nikolaus Tobias Doll kommt mit dem Pferd – dahinter Engel und Krampus. Foto: Mayr
+
Corona macht erfinderisch: Nikolaus Tobias Doll kommt mit dem Pferd – dahinter Engel und Krampus.

In Aidling reitet der Nikolaus durchs Dorf

Heiliger Mann hoch zu Ross

  • Andreas Mayr
    vonAndreas Mayr
    schließen

Dieser Anblick hatte Seltenheitswert: In Aidling kam der Nikolaus mit dem Pferd, um keine der Corona-Regeln zu verletzen.

Aidling – Sie verstehen in Aidling, warum der Nikolaus in diesem Jahr niemanden daheim besuchen kommt. Dass er aber gar nicht im Ort vorbeischaut? Das geht doch auch nicht. Für diese Härtefälle im Coronajahr gibt’s im Dorf glücklicherweise Marion Goldhofer. Sie hatte schon an St. Martin die glänzende Idee, die gesamte Dorfstraße abends mit Laternen und bunten Lichtern zu erleuchten. Dieses Fest fanden die Aidlinger richtig schön.

Zu Nikolaus fiel Marion Goldhofer wieder etwas ein, was sich problemlos mit den Hygieneregeln vereinbaren lässt. Der Nikolaus sollte auf einem Pferd durch Aidling reiten, der Krampus einen Leiterwagen hinterherziehen und ein Engel kleine Geschenke vor die Türen legen. Alles ganz kontaktlos. Vorige Woche, am Sonntagabend, fuhr sie schnell zu Tobias Doll, klingelte und sagte ihm: „Tobi, ich will einen Nikolaus auf einem weißen Pferd.“ Eine Nacht ließ sie den verdutzten Doll darüber schlafen. Er sagte zu.

Gestern Nachmittag zog die kleine Gruppe durch Aidling. Bereits am Vorabend hatte Marion Goldhofer den Freiwilligen und auch dem Pferd, der Uschi, eine Stärkung im Säckchen vorbeigebracht. Am nächsten Tag verteilte der Nikolaus in zwei Stunden mehr als 20 Päckchen an die Aidlinger Kinder. Bei manchen hat er auch ein bisschen geschimpft – und einmal musste er auch eine Gedicht vortragen, weil sich das ein Bub so sehr gewünscht hatte.

Am Ende des Ritts durch das Dorf überreichten dann die Aidlinger dem Nikolaus und seiner Gefolgschaft eine kleine Spende. Doch die nahmen das nicht an, sondern spendeten es dem Haunerschen Kinderspital.    

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare