+
Um das Amt des Rathauschefs bewerben sich: Jörg Steinleitner (links, Wählergemeinschaft Riegsee) und Georg Miller (Dorfgemeinschaft Aidling).

Ortsporträt

Kommunalwahl 2020 in Riegsee: Campingplatz-Sanierung als Großprojekt

Das müssen Sie zur Kommunalwahl 2020 in Riegsee wissen. Vor der Wahl wird jede Gemeinde des Kreises Garmisch-Partenkirchen auf den Prüfstand gestellt.

Riegsee – Noch steht nicht fest, ob Krimi-Autor Jörg Steinleitner (Wählergemeinschaft Riegsee) oder Landwirt Georg Miller (Dorfgemeinschaft Aidling) nach der Wahl am 15. März den Bürgermeistersessel im Riegseer Rathaus einnehmen wird. Doch schon jetzt ist sicher, dass der Gewinner eine Bürde von seinem Vorgänger Rudolf Kühn (ÖDP) übernehmen muss, die diesem sechs Jahre lang anhaftete und auch schon dessen Vorgänger Franz Höcker intensiv beschäftigte. Die Rede ist von der Erneuerung des gemeindeeigenen Campingplatzes am Ostufer des Riegsees. Trotz verschiedener Optionen konnte sich der jeweils agierende Gemeinderat nicht für eine Variante entschließen.

Wir bieten Ihnen alle Informationen zur Kommunalwahl 2020 in Bayern sowie zu den Bürgermeisterwahlen 2020 im Kreis Garmisch-Partenkirchen.

„Man hat andere Campingplätze besichtigt, es gab diverse Beratungen, Anhörungen von Sachverständigen und Fachplanern, Ortsbesichtigungen und Exkursionen“, sagt Kühn. „Professor Dr. Heinrich Lang aus Tübingen hat uns ein Gutachten erstellt und uns dringend zu einigen Sofortmaßnahmen bei der Stromversorgung und den Sanitäranlagen geraten, die dann auch umgesetzt wurden“, so der Bürgermeister weiter.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

Im vergangenen Sommer unterbreitete schließlich auch Projektberaterin Carmen Schütz-Kegel aus Bamberg Vorschläge für die Neukonzeption des Campingplatzes. Geschehen ist seither nichts. Knackpunkt bei allen Vorschlägen sind die Kosten, die sich nach Schätzungen der Fachplaner je nach Verwirklichung zwischen 100.000 und vier Millionen Euro bewegen. Aufgrund der fehlenden Beschlüsse, stellt Kühn ernüchtert fest, liegt ein Baubeginn für die Umgestaltung des Platzes in den Sternen.

Alle Kandidaten im Überblick

Auch sein möglicher Nachfolger Georg Miller, der seit drei Amtsperioden im Gemeinderat sitzt, kennt die Problematik gut. Aber: „Ich glaube nicht, dass der Campingplatz das größte Projekt in unserer Gemeinde darstellt“, relativiert er das Thema. „Nicht ganz unwichtig ist zum Beispiel die Kanalsanierung.“ Bei der Weiterentwicklung des Platzes müsse die Gemeinde viel Feingefühl aufbringen, weil es sich dabei um eine langjährige Einrichtung mit etwa 80 Prozent Dauercampern handle.

„Eine Bürgerbefragung im vergangenen Sommer hat ergeben, dass dort keine größeren touristischen Anreize geschaffen werden sollten“, unterstreicht der Bürgermeisterkandidat – und gibt zu bedenken: „Alles, was der Gemeinderat in dieser Hinsicht entscheidet, muss von den Anwohnern der Seestraße ausgehalten werden.“ Sein Vorschlag: „Den Platz sanieren, dass er attraktiv bleibt, aber so, dass die Bürgerinteressen gewahrt bleiben.“

Teures Vorhaben: Der gemeindeeigene Riegseer Campingplatz soll saniert werden.

Im gleichen Sinne äußert sich sein Mitbewerber Jörg Steinleitner: „Die Umstrukturierung der Anlage muss so gestaltet werden, dass wir auf keinen Fall noch mehr Menschen und mehr Autoverkehr nach Riegsee holen. Es muss eine Entscheidung sein, die von einer möglichst großen Anzahl an Bürgern mitgetragen wird.“ 

Überhaupt will er bei allen anstehenden Projekten die Riegseer, Aidlinger und Hagener Bürger so weit wie möglich einbeziehen: „Man kann es nicht allen recht machen. Aber wir müssen erst einmal herausfinden, was für Wünsche im Raum sind.“

Mehr Erfolg als mit dem Campingplatz hatte Kühn bei der Verwirklichung eines Absetzbeckens für Starkregenereignisse, dem Ausbau neuer Straßen nebst Erschließung in Aidling (Talweg, Steinbreiten, Seeblick- und Lohwiesstraße) sowie der Asphaltierung der Zufahrt zum Weiler Mesmerhauser, um nur einige Bauprojekte zu nennen.

Nicht zu vergessen der Kramerladen, der innerhalb des Ortskerns von einem privaten Gebäude im Juni 2019 in das umgebaute Rathaus-Erdgeschoss umgezogen ist. Ganz nebenbei erwähnt der scheidende Bürgermeister, dass er eine nahezu schuldenfreie Kommune hinterlässt: Die gegenwärtigen Außenstände betragen lediglich 859,33 Euro, was bei den 1211 Einwohnern einer Pro-Kopf-Verschuldung von rekordverdächtigen 70 Cent entspricht.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben haben Stadtrat und Gemeinderat?

Gemeinderat und Bürgermeister von Riegsee: Namen, Daten, Fakten

Die Sitzverteilung vor der Kommunalwahl 2020 im Riegseer Gemeinderat.

Der Gemeinderat Riegsee besteht aus zwölf Mitgliedern plus dem Ersten Bürgermeister. Amtsinhaber ist Rudolf Kühn (ÖDP/Dorfgemeinschaft Aidling).

Sitzverteilung: Wählergemeinschaft Riegsee: sieben Sitze (Ingo Presuhn (Zweiter Bürgermeister), Josef Bernhard, Thomas Haller, Walter Haug, Georg Mayr, Ludwig Neuner und Josef Schmid senior; Dorfgemeinschaft Aidling: fünf Sitze (Florian Höck, Andrea Kühn, Georg Miller, Jakob Miller und Josef Wäspi junior).

Zur Kommunalwahl am 15. März treten die im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen wieder an. Um das Amt des Rathauschefs bewerben sich: Jörg Steinleitner (Wählergemeinschaft Riegsee) und Georg Miller (Dorfgemeinschaft Aidling).

Bürgermeister von Riegsee

  • 1919 bis 1925: Karl Hackl
  • 1925 bis 1933: Georg Hoiß 
  • 1933 bis 1943: Paul Führmann
  • 1946 bis ?: Franz Mayr
  • 1948 bis 1960: Andreas Finsterwalder
  • 1960 bis 1990: Xaver Trischberger
  • 1990 bis 2014: Franz Höcker
  • 2014 bis 2020: Rudolf Kühn

In den 1940er Jahren gab es offensichtlich phasenweise bedingt durch den Zweiten Weltkrieg keinen Bürgermeister. Der Ortsteil Aidling, der bis 1977 einen eigenen Bürgermeister hatte, wurde im Zuge der Gebietsreform eingemeindet.

Heino Herpen

Landkreis-Gemeinden im Fokus: Alle Gemeinden vor der Kommunalwahl 2020

Bad Kohlgrub

Eschenlohe

Farchant

Garmisch-Partenkirchen

Krün

Mittenwald

Murnau

Oberammergau

Oberau

Ohlstadt

Schwaigen

Seehausen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker zur Stichwahl im Landkreis: Beuting und Koch triumphieren - Sensation in Mittenwald
Das war spannend: Jetzt stehen die Ergebnisse der Stichwahlen fest. Zwei Bürgermeister müssen abdanken. 
Ticker zur Stichwahl im Landkreis: Beuting und Koch triumphieren - Sensation in Mittenwald
Stichwahl in Garmisch-Partenkirchen: Koch siegt deutlich - Meierhofer analysiert die Niederlage
Zeitenwende in Garmisch-Partenkirchen: Elisabeth Koch führt ab dem 1. Mai als neue Bürgermeisterin Garmisch-Partenkirchen. In der Stichwahl siegte sie gegen …
Stichwahl in Garmisch-Partenkirchen: Koch siegt deutlich - Meierhofer analysiert die Niederlage
Kommunalwahl 2020 im Kreis Garmisch-Partenkirchen: Ergebnisse der Stichwahlen
Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kreistag im Überblick.
Kommunalwahl 2020 im Kreis Garmisch-Partenkirchen: Ergebnisse der Stichwahlen
Stichwahl in Murnau: Beuting verteidigt Rathaus-Thron - die Party fällt wegen Corona aus
Rolf Beuting bleibt Bürgermeister von Murnau. Der ÖDP-Politiker entschied gestern die Stichwahl mit 57,11 Prozent klar für sich – und tritt nun die zweite Amtszeit als …
Stichwahl in Murnau: Beuting verteidigt Rathaus-Thron - die Party fällt wegen Corona aus

Kommentare