+
Die Stimmung kocht beim Oberland Derby zwischen dem SC Riessersee und den Tölzer Löwen.

Winterzeit ist Eishockeyzeit

Der SC Riessersee ist bereit für mehr: 5555 Zuschauer gegen Bad Tölz?

Der Sport Club Riessersee konnte am zweiten Adventswochenende die nächste Kerze zünden, mit zwei Siegen wurden fünf Punkte auf der Habenseite verbucht und damit der hervorragende fünfte Tabellenplatz zementiert.

Beste Stimmung in der Ostkurve.

Damit ist der zehnfache deutsche Meister in Schlagdistanz auf die vorderen Plätze und kann sich mit weiteren Erfolgen unter den Top Sechs etablieren, der sechste Tabellenplatz qualifiziert zur direkten Playoff Teilnahme. Allein Richie Mueller erzielte gegen Kaufbeuren und beim Spiel in Heilbronn jeweils zwei Tore und hatte mit seinen „Doppelpacks“ einen nicht unerheblichen Anteil. Der Neuzugang ist derzeit in der Topscorer Statistik der Liga mit 36 Punkten auf Platz Zwei.

SC Riessersee auf Erfolgskurs

Louke Oakley vom SC Riessersee beim 1:0 gegen die EV Ravensburg Towerstars im September 2017.

Es geht Schlag auf Schlag weiter in der DEL2, die selten wie nie zuvor, sportlich auf ausgeglichenem Niveau daher kommt. Am dritten Advents-Wochenende geht es in die zweite Saisonhälfte. Die Weiß Blauen spielen am Freitag, den 15. Dezember um 20 Uhr gegen die Ravensburg Towerstars, die aktuell als die Mannschaft der Stunde gilt. In den letzten acht Spielen fuhren die Puzzlestädter immerhin sieben Siege ein und das bei beachtlichen 40 erzielten Toren. Das wird für Kenner und Eishockeyfreunde wieder ein Fest, denn Ravensburg rangiert aktuell nur einen Platz hinter den Garmisch-Partenkirchenern, mit einem Punkt weniger, aber dafür zwei Spielen mehr auf dem „Buckel“.

Wette des SC Riessersee: 5555 Zuschauer bei der "Mutter aller Derbies" gegen Bad Tölz

Andreas Driendl vom SC Riessersee in Aktion.

Am Freitag, 22. Dezember 2017 um 20 Uhr kommt es zum dritten Oberlandderby in der laufenden Saison, die Tölzer Löwen sind zur 236. Auflage des Derbyklassikers in Garmisch-Partenkirchen zu Gast. Unlängst hat die Mannschaft des SC Riessersee und Fanvertreter eine Wette abgeschlossen, dass mindestens 5555 Zuschauer in das Olympia-Eissport-Zentrum zur „Mutter aller Derbies“ kommen werden. Wenn die Fanclubs es schaffen, dass diese Zuschauerzahl erreicht wird, dann spendiert der Partner des SC Riessersee die Brauerei Kaltenberg immerhin 555 Liter Freigetränke (Bier und nicht alkoholische Getränke). Das Freibier wird dann eine Woche später nach dem Heimspiel gegen die Eispiraten Crimmitschau (Samstag, 30.Dezember) zur großen „Pre Sylvester Party“ im SCR Stüberl von der Brauerei Kaltenberg – König Ludwig Weißbier – zur Verfügung gestellt.

Übrigens: Den SC Riessersee gibt's auch bei Facebook - gleich folgen und nichts mehr verpassen!

Der SC Riessersee will vor ausverkauften Haus gegen die Tölzer Löwen jubeln.

Eines ist klar, langweilig wird es nicht, denn die erste Partie in dieser Spielzeit entschied der SC Riessersee mit 9:4 gegen den Lieblingsgegner aus dem Isarwinkel. Das Rückspiel entschied der EC Bad Tölz mit 7:3 Sieg für sich. Aus dem Spiel haben die Weiß-Blauen noch die eine oder andere Rechnung offen, die kurz vor Weihnachten ausgeglichen werden sollten. Auch unter alten Rivalen, bleibt man sich nichts schuldig. Allein der Check gegen den schwedischen Verteidiger Joel Johansson erhitzte die Gemüter und sorgte lange für Gesprächsstoff.

Hier gibt's Tickets für das Oberlandderby

Tickets für das Derby bekommen Sie in der Geschäftsstelle des SCR von Montag bis Freitag zwischen 11-15 Uhr oder an den Spieltagen an der Tageskasse. Ausserdem hat der Fanclub, die Blue Bavarians Murnau, in Penzberg, Alpenstrasse 11 bei „Die Bayerische“ – geöffnet Montag bis Freitag von 9 – 12 Uhr, Donnerstags von 15 – 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter 08856-933027 einen Vorverkauf eingerichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Partnachklamm: Weg zum Vordergraseck im Sommer wieder frei?
Wüst sieht‘s aus auf dem Weg von der Partnachklamm zum Vordergraseck. Dort hat ein Erdrutsch große Schäden hinterlassen. Die sollen jetzt verschwinden.
Partnachklamm: Weg zum Vordergraseck im Sommer wieder frei?
Wild-West-Politik in Kohlgrub: Info über Projektstopp beim Haus des Gastes wird „vergessen“ 
Für den Umbau vom Haus des Gastes liegt inzwischen die Baugenehmigung vor. Ob die in Bad Kohlgrub überhaupt noch gebraucht wird, ist derzeit völlig unklar.
Wild-West-Politik in Kohlgrub: Info über Projektstopp beim Haus des Gastes wird „vergessen“ 
In diesem Promi-Hotel im Garmischer Zentrum hat schon Liz Taylor logiert
Schauspielerin Liz Taylor, Eislaufstar Sonja Henie und weitere Prominente zog es schon nach Garmisch-Partenkirchen. Logiert haben sie im Parkhotel Alpenhof – bis 1972 …
In diesem Promi-Hotel im Garmischer Zentrum hat schon Liz Taylor logiert
Historischer Festzug: Damit müssen Verkehrsteilnehmer rechnen
Ein drei Kilometer langer Festzug erweckt am Pfingstsonntag die Geschichte des Werdenfelser Landes zum Leben. Damit einher gehen Verkehrsbehinderungen. Besucher sollten …
Historischer Festzug: Damit müssen Verkehrsteilnehmer rechnen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.