In Saulgrub haben Polizisten eine große Menge Marihuana sichergestellt.
+
In Saulgrub haben Polizisten eine große Menge Marihuana sichergestellt.

Größter Fund in diesem Jahr

Riesiger Drogenfund in Bayern: Polizei entdeckt große Mengen Marihuana - Ehepaar droht jetzt Ärger

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Beamte der Polizeiinspektion Murnau konnten am Freitagabend in Saulgrub mehrere Kilo Marihuana sicherstellen. Es war der größte Drogenfund des Jahres.

  • Polizisten nehmen Cannabis-Geruch in Saulgrub wahr.
  • Sie besorgen sich einen Durchsuchungsbeschluss für ein Haus von dem der Duft ausgeht.
  • Im Garten und im Gebäude stellen die Beamten dann eine riesige Menge Marihuana sicher.

Saulgrub - Die Geschichte des vermutlich größten Drogenfunds des Jahres fing eigentlich ganz harmlos an. Nach einer Meldung, dass es in der Dorfstraße in Saulgrub nach Marihuana riechen soll, machten sich am Freitagabend Beamte der Polizeiinspektion Murnau auf den Weg, dies zu überprüfen. Und tatsächlich stieg den Polizisten schon auf der Straße der strenge Duft von Cannabis in die Nase. Sie konnten auch schnell ein Haus ausfindig machen, von dem der Geruch auszugehen schien. Dann begann die Razzia, an deren Ende ein ganzes Dachgeschoss voller Marihuana-Pflanzen stehen sollte.

Drogen-Razzia in Saulgrub: Im Garten wuchsen Marihuana-Pflanzen fast zwei Meter in den Himmel

Nachdem die Beamten das betreffende Haus identifiziert hatten, organisierten sie einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss, um das Grundstück betreten zu dürfen. Sobald dieser vorlag, gingen die Polizisten zunächst in den Garten. Dort empfingen sie schon - völlig offen stehend - mehrere Marihuana-Pflanzen. Einige von ihnen wuchsen bis zu zwei Meter in den Himmel. Nebenan stand ein Gewächshaus, welches schon fast komplett zugewuchert war. Die Pflanzen stießen schon an die Decke und ragten auch teilweise aus der Tür.

Größter Drogenfund des Jahres: Polizeihauptmeisterin Arlette Janotta und Dienststellenleiter Joachim Loy freuen sich über ihren Erfolg.

Nach dem bereits üppigen Fund im Garten, kam als Nächstes das Haus dran. Im Inneren fanden die Beamten weitere Cannabis-Pflanzen, die schon getrocknet waren. Damit aber noch nicht genug. Fast 100 Gramm Haschisch konnten die Polizisten ebenfalls sicherstellen. Und das war immer noch nicht alles. Unzählige Cannabis-Samen lagen dort neben einigen Haschischpfeifen und anderen Utensilien für den Drogenkonsum herum.

Marihuana als Heilpflanze - Studien belegen sogar eine bessere Wirkung als Aspirin (Video)

Drogen-Razzia in Saulgrub: Mehrere Kilo Marihuana jetzt im Besitz der Polizei

Fazit des für die Polizei Murnau erfolgreichen Abends: Über fünf Kilogramm Marihuana konnten sichergestellt werden. Das ist der größte Drogenfund des Jahres für die Beamten, so die Polizei Murnau. Den Eheleuten, denen das Haus samt Garten gehört, droht jetzt eine Strafverfahren wegen diverser Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Das abgeerntete Gras wurde jetzt auf den Dachboden der Polizeiinspektion geschafft. Dort soll es trocknen, bis es dann als Beweismittel verpackt werden kann. (tel)

Eine Razzia gab es auch in zwei Lokalen am Bahnhof von Garmisch-Partenkirchen. Doch dort ging es um Corona-Verstöße anstatt um Drogen. Der Polizei ging auch ein Autodieb aus Starnberg ins Netz, der mit einem gestohlenen Wagen bis nach Garmisch-Partenkirchen floh.

Auch interessant

Kommentare