Explosion in russischem Biowaffen-Labor - Forschungszentrum lagert Ebola und Pocken

Explosion in russischem Biowaffen-Labor - Forschungszentrum lagert Ebola und Pocken
+
Viele bunte Bären gibt's in Saulgrub zu bestaunen.

"Buddy Bear"-Ausstellung eröffnet

Bunte Symbole des Friedens

Saulgrub - Bunte Symbole des Friedens mit Quietsch-Faktor: Im Aura-Hotel hat die "Buddy Bear"-Ausstellung eröffnet - mit einem echten Ammertaler Unikat.

Viele bunte „Buddy Bears“ sind bis 7. Juni im Park des Aura-Hotels in Saulgrub zu sehen. In Zeiten von Krisen, Kriegen und Rassenproblemen soll die Ausstellung die Menschen daran erinnern, mehr Toleranz gegenüber zu zeigen. Bürgermeister Rupert Speer bezeichnete die Bären in seiner Rede als „Friedenssymbole“. Michael Stefanescu, Stellvertretender Geschäftsführer von „Buddy Bären Berlin“, berichtete, dass die Bären seit 2002 unterwegs sind und bereits in 30 Ausstellungen auf der ganzen Welt zu sehen waren. Sie warben in Sydney, Buenos Aires, Tokio und Helsinki für Völkerverständigung.

Dass diese Ausstellung nun auch ins Ammertal kam, ist Thomas Krause zu verdanken. Der Direktor des Aura-Hotels ist gebürtiger Berliner und kennt die Initiatoren des Projektes persönlich. Jeder der 113 bunten Kameraden wurde von einem Künstler des jeweiligen Landes gestaltet und zeigt landestypische Merkmale. Den Bären für unsere Region und das Aura-Hotel, das ja auch eine Begegnungsstätte für Sehbehinderte ist, durfte Theresa Strobl aus Altenau gestalten – sie gewann die Ausschreibung mit 1000 Euro. Ihr Bär ist ertastbar. Diese Aufgabe löste sie mit einem Bären in Lederhose, aus der ein Flaschenöffner und ein Schnupftüchlein heraushängt. Ein Arm ist geschmückt mit der weißblauen Raute aus Filz; der andere Arm ist umringt mit bunten Blumen, eine Almwiese darstellend und einem hellblauen Himmel mit aufgesetzten Wolken. „Dieser Bär bekommt natürlich einen Ehrenplatz in unserem Haus“, versprach Hoteldirektor Thomas Krause.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmann erfindet innovative Stauhilfe per QR-Code
Problem erkannt, Problem gelöst: Ein Info-Blatt soll künftig Autofahrer im Stau über die Umleitungsstrecken informieren. Ein QR-Code lädt die Daten direkt aufs Handy. 
Feuerwehrmann erfindet innovative Stauhilfe per QR-Code
Uffinger Dreikampf ums Bürgermeisteramt: Thomas Hartmann kandidiert
Im Krimi ums Uffinger Bürgermeisteramt betritt ein weiterer Protagonist die Bühne: Gemeinderat Dr. Thomas Hartmann will für die Wahlgemeinschaft Uffing (WGU) ins Rennen …
Uffinger Dreikampf ums Bürgermeisteramt: Thomas Hartmann kandidiert
Kies-Streit: Krüner Bürgermeister widerspricht Streibl
Beim Dauerstreitpunkt Isarkies scheiden sich die Geister nicht nur zwischen Gemeindevertretern und Umweltorganisationen. Nun kommen sich auch Politiker ins Gehege. Die …
Kies-Streit: Krüner Bürgermeister widerspricht Streibl
„Jesus“ der Passionsspiele besucht Israel: „Man muss jüdische Seite von ihm kennenlernen“
Die Schauspieler der Oberammergau Passionsspiele haben eine Reise nach Israel gemacht. Unter ihnen waren auch die  Jesus-Darsteller Frederik Mayet und Rochus Rückel.
„Jesus“ der Passionsspiele besucht Israel: „Man muss jüdische Seite von ihm kennenlernen“

Kommentare