Bundesstraße war für etwa eine Stunde gesperrt

Kollision bei Saulgrub: Seehauser wird von Traktor geschleudert

  • schließen

Schwerer Unfall in Saulgrub: Eine Frau (25) fuhr auf einen Traktor auf. Durch den Aufprall flog der Mann am Steuer aus der Zugmaschine.

Saulgrub – Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von rund 30.000 Euro – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich Donnerstagabend auf der B 23 im Gemeindebereich von Saulgrub in Höhe des Aura-Hotels ereignet hat. Eine 25-Jährige aus Saulgrub war mit ihrem Wagen gegen 21 Uhr in Richtung Unterammergau unterwegs gewesen. Kurz nach dem Ortsausgang von Saulgrub übersah sie einen in die gleiche Richtung fahrenden Traktor und fuhr diesem frontal hinten drauf. 

Durch die Wucht des Aufpralls kam der Traktor nach rechts von der Fahrbahn ab, der Lenker (59) aus Seehausen wurde hierbei von der Zugmaschine geschleudert. Beide Beteiligten mussten laut Polizei mit schweren Verletzungen in die Unfallklinik nach Murnau gebracht werden. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße für rund eine Stunde komplett gesperrt.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo soll es hin? Zwei Gemeinden im Wettkampf ums Naturparkzentrum
Ettal würde es gern bekommen. Und den Holzpavillon von der Landesausstellung dafür nutzen. Aber auch Oberammergau bewirbt sich um ein Naturparkzentrum. Damit ist nämlich …
Wo soll es hin? Zwei Gemeinden im Wettkampf ums Naturparkzentrum
Nazigold – die Jagd in Mittenwald geht weiter
Das sagenumwobene Nazigold lockt wieder Spurensucher nach Mittenwald. Nach drei Niederländern reist nun der amerikanische TV-Moderator Josh Gates mit Kamerateam an.
Nazigold – die Jagd in Mittenwald geht weiter
Feneberg-Markt: Eröffnung erst im Februar
Das Thema war lange Zeit heftig umstritten, doch am Ende sprachen sich 2015 die Ohlstädter per Bürgerentscheid mehrheitlich für einen Supermarkt am Josefplatz aus. Der …
Feneberg-Markt: Eröffnung erst im Februar
Streitpunkt Straßenausbau: Dafür müssen Anlieger wohl noch zahlen
Der Ausbau von Straßen wird nicht mehr auf die Anlieger umgelegt. Was aber ist mit Kosten, etwa für Beleuchtung und Kanal, die bereits von der Gemeinde vorgestreckt …
Streitpunkt Straßenausbau: Dafür müssen Anlieger wohl noch zahlen

Kommentare