+
Keine Rettung gab es für die Kuh, die auf den Gleisen vom Regionalzug erfasst wurde.

Das Tier brach aus einer Weide aus

Mitten in der Nacht: Lokalbahn kollidiert mit Kuh - mit traurigem Ende

  • Ludwig Hutter
    vonLudwig Hutter
    schließen

Der Unfall ging tödlich aus: Ein Zug kollidierte bei Altenau mit einer Kuh. Das Tier überlebte nicht.

Zu einem Zwischenfall ist es am Dienstagabend an der Bahnstrecke Murnau-Oberammergau bei Altenau gekommen. Die Kuh eines hiesigen Landwirts war aus einer Weide ausgebrochen und befand sich gegen 23.30 Uhr, als der letzte Zug in Richtung Oberammergau unterwegs war, auf den Gleisanlagen. Der Lokführer konnte nicht mehr rechtzeitig herunterbremsen, so kollidierte der Triebwagen frontal mit der Kuh, die eingeklemmt wurde und den Aufprall nicht überlebte. Die Freiwillige Feuerwehr Altenau leuchtete die Unfallstelle aus, die Strecke war eine Stunde lang gesperrt. Für die wenigen Fahrgäste wurde ein Schienenersatzverkehr mit Kleinbus und Taxis eingerichtet.

Lesen Sie auch: Zug fährt drei Kälber an - Eines der Tiere ist verschwunden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare