Kein Führerschein, keine Aufenthaltsgenehmigung

Iranische Familie von der Polizei aufgegriffen

Garmisch-Partenkirchen -  Fahnder kontrollieren eine iranische Familie auf den Weg gen Italien. Nun müssen sich die Reisenden auf mehrere Anzeigen gefasst machen. 

Mehrere Anzeigen wegen Urkundenfälschung, ausländerrechtlichen Verstößen und dem Fahren ohne Führerschein haben Murnauer Schleierfahnder gegen eine iranische Familie erstattet.

Den Polizisten aufgefallen sind die vier Erwachsenen und zwei Kinder in Garmisch-Partenkirchen, als sie am Samstagabend mit einem Pkw mit französischer Zulassung in Richtung Italien unterwegs waren.

Gegen 22 Uhr hielten die Beamten das Auto an und kontrollierten die Insassen. Dabei stellte sich heraus, dass sich der 25-jährige Fahrer ohne Aufenthaltserlaubnis in Deutschland aufhielt und einen gefälschten Führerschein bei sich hatte. Der 21-jährige Beifahrer besaß ebenfalls keine Aufenthaltsgenehmigung. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung durfte die Familie die Reise gen Süden fortsetzen.

maw

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hallenbad als Kostenfresser
Murnau – Jetzt liegen die Zahlen auf dem Tisch: Ein Murnauer Sporthallenbad würde jedes Jahr ein Defizit von rund 570 000 bis 707 000 Euro verursachen. Für die …
Hallenbad als Kostenfresser
Toter Wanderer auf Zugspitze: Was den Einsatz erschwerte
250 Meter ist ein Rheinland-Pfälzer am Dienstag abgestürzt – durch felsdurchsetztes Gelände. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Der Einsatz wurde durch einige Faktoren …
Toter Wanderer auf Zugspitze: Was den Einsatz erschwerte
Circus Krone am Hausberg: Magische Momente unter der Zirkuskuppel
Bombastisch, ergreifend, nervenaufreibend und emotional – bei der Premiere seines Gastspiels in Garmisch-Partenkirchen feierte Circus Krone sich und die Zuschauer im gut …
Circus Krone am Hausberg: Magische Momente unter der Zirkuskuppel
Oldtimer als Besuchermagnet
Hofheim – In Hofheim steppte am Mittwoch quasi der Bär. Im Rahmen des Bezirksmusikfestes nahmen gut 350 Oldtimer an einer Rundfahrt um den Ort teil. Dies lockte einige …
Oldtimer als Besuchermagnet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion