Kein Führerschein, keine Aufenthaltsgenehmigung

Iranische Familie von der Polizei aufgegriffen

Garmisch-Partenkirchen -  Fahnder kontrollieren eine iranische Familie auf den Weg gen Italien. Nun müssen sich die Reisenden auf mehrere Anzeigen gefasst machen. 

Mehrere Anzeigen wegen Urkundenfälschung, ausländerrechtlichen Verstößen und dem Fahren ohne Führerschein haben Murnauer Schleierfahnder gegen eine iranische Familie erstattet.

Den Polizisten aufgefallen sind die vier Erwachsenen und zwei Kinder in Garmisch-Partenkirchen, als sie am Samstagabend mit einem Pkw mit französischer Zulassung in Richtung Italien unterwegs waren.

Gegen 22 Uhr hielten die Beamten das Auto an und kontrollierten die Insassen. Dabei stellte sich heraus, dass sich der 25-jährige Fahrer ohne Aufenthaltserlaubnis in Deutschland aufhielt und einen gefälschten Führerschein bei sich hatte. Der 21-jährige Beifahrer besaß ebenfalls keine Aufenthaltsgenehmigung. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung durfte die Familie die Reise gen Süden fortsetzen.

maw

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brauerei Karg macht das Rennen
Das Geheimnis ist gelüftet: Murnaus Traditionsbrauerei Karg übernimmt zum Saisonstart 2018 im Freilichtmuseum Glentleiten die neue Gastronomie samt Schaubrauerei. Jetzt …
Brauerei Karg macht das Rennen
Party artet in wilde Schlägerei aus
Acht Stunden hat eine Jugendgerichtsverhandlung in Garmisch-Partenkirchen gedauert. Aber auch dann war nicht klar, was genau im Sommer 2015 bei einer Schulabschlussfeier …
Party artet in wilde Schlägerei aus
Schreiben sorgt für Riesenwirbel
Drei Seiten geballter Zündstoff: Das Staatliche Bauamt in Weilheim hat mit einem dreiseitigen Brief für Turbulenzen in Mittenwald gesorgt. Darin wird den verdutzten …
Schreiben sorgt für Riesenwirbel
GaPa-Tourismus: Nachfolger von Peter Ries nimmt Arbeit auf
Er tritt in große Fußstapfen: Thorsten Unseld ist der Nachfolger von Tourismusdirektor Peter Ries. Vor zwei Wochen hat der neue Kaufmännische Leiter bei GaPa-Tourismus …
GaPa-Tourismus: Nachfolger von Peter Ries nimmt Arbeit auf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion