+
Bild des Schreckens: Rettungskräfte kümmern sich am Scharnitzer Bahnhof um die Insassen des demolierten Fahrzeugs. Es wurde von der Regionalbahn rund 70 Meter mitgeschleift.

Schlimmer Unfall an unbeschranktem Bahnübergang

Zug schleift Pkw 70 Meter mit

Mittenwald - Ein Bild des Schreckens hat die Rettungskräfte am Scharnitzer Bahnhof erwartet. Nachdem ein Tiroler mit einem Zug kollidiert war, schleifte die Lok seinen Pkw gut 70 Meter mit.

Warum ein Tiroler am Sonntagmorgen am Scharnitzer Bahnhof an einem unbeschrankten Bahnübergang mit seinem Pkw auf die Gleise fuhr, bleibt rätselhaft. Eine Befragung sei noch nicht möglich gewesen, bestätigt ein Sprecher der Landespolizei-Direktion Tirol. Denn der 35-Jährige liegt mit schweren Verletzungen in einer Klinik in Innsbruck. Das vierjährige Kind, das ebenfalls im Wagen saß, befindet sich mit Blessuren unbestimmten Grades im Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Das Auto der beiden wurde gegen 10.20 Uhr von der Regionalbahn erfasst und rund 70 Meter mitgeschleift. Die Rettungskräfte, darunter auch die Feuerwehr Mittenwald, mussten den Fahrer mit einer Bergeschere aus dem völlig demolierten Pkw herausholen.

Christof Schnürer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Berge: Kraftquell und Rückzugsort
Laura Dahlmeier ist das gelungen, was vor ihr noch kein Biathlet geschafft hat. Sie gewann bei einer WM fünf Titel. Dahlmeier ist ein Kind der Berge. Dort fühlt sie sich …
Die Berge: Kraftquell und Rückzugsort
Unbekannter fährt Schülerin an und flüchtet
Ein Autofahrer hat eine Schülerin (16) in Ohlstadt angefahren und ist geflüchtet, ohne sich um das Mädchen zu kümmern. Die Jugendliche wurde im Krankenhaus untersucht. …
Unbekannter fährt Schülerin an und flüchtet
Eschenlohe baut für finanziell Schwächere
Der Wohnungsbau ist im Moment in vielen Orten ein Top-Thema. Nun wird auch die Gemeinde Eschenlohe aktiv. Wenn alles klappt, entstehen an der Murnauer Straße auf zwei …
Eschenlohe baut für finanziell Schwächere
„Rote“ müssen raus
Die Erste Skischule muss raus aus dem Ort. Das hat am Freitag das Landgericht München II entschieden. Es gab der Räumungsklage des Marktes Mittenwald statt. Die „Roten“ …
„Rote“ müssen raus

Kommentare