Pächter auf Abruf: Jürgen Brändlein ist nur mehr bis April Gastgeber im Krüner Kurhaus. Foto: tomaschek

Schon wieder: Krün sucht neuen Kurhaus-Pächter

Krün - Das kommt für viele Krüner überraschend: Gemeinde und Kurhaus-Wirt Jürgen Brändlein gehen getrennte Wege. Dabei hatte er den Betrieb erst im Dezember 2009 übernommen.

„Wir haben den Eindruck, dass Herr Brändlein für uns genau der Richtige ist.“ Selbst Bürgermeister können sich täuschen. Thomas Schwarzenberger ließ sich nämlich im November 2009 zu dieser Aussage hinreißen, als er den künftigen Kurhaus-Pächter Jürgen Brändlein vorstellte. Der selbe Mann eröffnete ihm 14 Monate später, dass er seinen Fünf-Jahres-Vertrag gerne wieder auflösen möchte.

„Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, sagt Schwarzenberger. Er dachte vielmehr, Brändlein wolle mit ihm unter vier Augen „einige Punkte besprechen“. Weit gefehlt: Der Wirt will so schnell wie möglich das Kurhaus verlassen. Warum, darüber schweigt sich der Familienvater aus. „Kein Kommentar“, lautet kurz und knapp seine Antwort. Der Bürgermeister wiederum bestätigt, dass sich der Krüner Gemeinderat in nicht-öffentlicher Sitzung mit der Causa Brändlein befasst habe. Die Volksvertreter stimmten der vorzeitigen Auflösung des bis November 2014 laufenden Kontrakts mit dem Kurhaus-Pächter zu. Brändlein wird laut Absprache mit dem Rathaus den Betrieb noch bis April weiterführen.

Dass Brändlein demnächst aufhört, hat sich in Gastronomie-Kreisen jedenfalls schon herumgesprochen. Drei bis vier Bewerber seien schon vorstellig gewesen, bestätigt Schwarzenberger. Und das, obwohl die Gemeinde die Stelle noch gar nicht offiziell ausgeschrieben hat. „So was macht wohl schnell die Runde“, mutmaßt der Rathauschef.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Maske hat behördlichen Segen: Nun kommen Besucher damit auch ins Murnauer Schloßmuseum
Bis vor Kurzem durfte man mit einer transparenten Mund-Nasen-Maske nicht das Murnauer Schloßmuseum betreten. Doch mittlerweile gibt es freie Bahn. Das Gesundheitsamt und …
Neue Maske hat behördlichen Segen: Nun kommen Besucher damit auch ins Murnauer Schloßmuseum
Spatzenhauser fotografiert extrem seltene Vögel
Er sieht skurril aus – doch Ornithologen geraten bei seinem Anblick schier in Verzückung. Der Waldrapp, einst in Europa ausgerottet, zählt zu den seltensten Vögeln der …
Spatzenhauser fotografiert extrem seltene Vögel
Josef Wackerle: Vom schwierigen Umgang mit einem Künstler aus der Nazi-Zeit
Am Anfang war die Ausstellung. Die aus dem Museum Werdenfels verschwinden musste und erst zurückkehren darf, wenn die Rolle von Prof. Josef Wackerle im …
Josef Wackerle: Vom schwierigen Umgang mit einem Künstler aus der Nazi-Zeit
Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen öffnet wieder - Ein Wanderweg stark zerstört
Kaum Schäden hat der Starkregen am Dienstag in der Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen verursacht. Umso schwerwiegender sind die Folgen auf manchem Wanderweg in dem …
Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen öffnet wieder - Ein Wanderweg stark zerstört

Kommentare