+
Blick aus der Vogelperspektive auf Grafenaschau: Zu sehen sind unter anderem das Rathaus, das ehemalige Seniorenheim Lindenhof, die Kirche St. Wolfgang, der Dorfladen, das Feuerwehrhaus und die Mehrzweckhalle.

 Landkreiskommunen unter der Lupe

Schwaigen - eine kleine Gemeinde mit großen Projekten

Das müssen Sie zur Kommunalwahl 2020 in Schwaigen wissen. Vor der Wahl wird jede Gemeinde des Kreises Garmisch-Partenkirchen auf den Prüfstand gestellt.

Schwaigen – Es war definitiv ein Einschnitt in der Geschichte der Gemeinde Schwaigen mit ihrem Hauptort Grafenaschau. Im Mai 2019 wurden die Koffer im Seniorenheim Lindenhof gepackt. Die 39 älteren Herrschaften siedelten nach Schlehdorf um, wo sie neue, moderne Räume erwarteten. Mit sieben Kleinbussen wurde der Umzug über die Bühne gebracht.

Zukunft des Lindenhofs

Zurück blieben eine ortsprägende Immobilie und eine Fläche von 10.800 Quadratmeter. Wie geht es damit weiter? Dies ist eine der zentralen Fragen, mit denen sich der Gemeinderat auseinandersetzt. Für das Areal wünscht sich Bürgermeister Hubert Mangold (parteilos) eine Mischnutzung aus Sozialem, Tourismus, stillem Gewerbe und Wohnen. Zudem wird Platz für den Kindergarten benötigt, der aus allen Nähten platzt. Offenbar gibt es mehrere Investoren, die Interesse hätten, in Grafenaschau tätig zu werden. Ein nächstes Treffen ist für März anberaumt.

Innere Mission hält sich bedeckt

Das Verhältnis zwischen dem Lindenhof-Eigentümer Innere Mission und der Gemeinde Schwaigen war zeitweise angespannt. „Es hat sich gebessert“, sagt Mangold. „Wir sind auf einem guten Weg.“ Die Innere Mission hält sich bedeckt. „Der Lindenhof steht leer, seitdem die Hilfe im Alter dort ausgezogen ist“, teilt Klaus Honigschnabel mit, Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Inneren Mission München. „Über alle weiteren Vorgänge rund um die weitere Nutzung des Areals ist mit der Gemeinde Stillschweigen vereinbart worden.“

Wir bieten Ihnen alle Informationen zur Kommunalwahl 2020 in Bayern sowie zu den Bürgermeisterwahlen 2020 im Kreis Garmisch-Partenkirchen.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

Für Mangold ist es eine „Traumkonstellation“

Mangold sieht jedenfalls eine „Riesenchance“ für die rund 620 Einwohner zählende Gemeinde, gar eine „Traumkonstellation“. „Wir haben jetzt die Möglichkeit, einen Dorfplatz zu machen.“ Eile besteht aus Sicht des 55-Jährigen nicht. „Da geben wir uns Zeit. Das muss nicht die nächsten zwei Jahre sein.“

Hubert Mangold ist einziger Kandidat.

Viele Baustellen

An weiteren Baustellen und Projekten hat es in den vergangenen sechs Jahren in Schwaigen nicht gemangelt. An erster Stelle ist hier der Dorfladen zu nennen. Seit August 2018 können die Bürger auf rund 180 Quadratmeter) im Erdgeschoss eines gemeindeeigenen Neubaus die Dinge des täglichen Bedarfs kaufen. An der Spitze stehen Gesellschafter aus der Bürgerschaft und der Gemeinde, die als Betreiber auftreten und die Fäden in der Hand halten. Hinzu kommen an die 120 stille Teilhaber. Hinter dem Projekt steckt viel ehrenamtliches Engagement und Idealismus.

Alle Kandidaten im Überblick

Doch es knirschte im Getriebe. Nach einer Rücktrittswelle und Unstimmigkeiten übernahm Ende 2019 ein fast komplett neues Gesellschafterteam die Verantwortung. Großgeschrieben werden eine enge Kundenbindung und der Verkauf regionaler Produkte. „Es kaufen wahnsinnig viele Bürger ein.“ Auch der Umstand, dass zahleiche Radler des Wegs kommen, kommt dem Dorfladen zugute.

Neue Mehrzweckhalle seit 2014

Die laufende Legislaturperiode hatte im November 2014 einen ersten Höhepunkt. Die Gemeinde konnte die neue Mehrzweckhalle einweihen. Gut fünf Jahre später sagt Mangold: „Sie läuft gut.“ Eine Kung-Fu-Abteilung ist dort regelmäßig zugange, es gibt Pilates-Kurse, Faschingsbälle, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und so weiter und so fort. Auch für Bürgerversammlungen dient die Halle, die bereits in der Ära von Bürgermeister Karl Schwarzberger auf den Weg gebracht worden war.

Massiver Hangrutsch

Stark gefordert war die Kommune auch wegen der Naturgewalten. Im Mai 2015, als es länger regnete, ereignete sich nahe Grafenaschau im Bereich zwischen Stierkopf und Rehbreinkopf ein massiver Hangrutsch. Fünf bis acht Hektar groß, löste er sich im Bereich der Angerl-Forststraße. Eine Mischung aus Erdreich, Gestein und jungen Bäumen begrub die Wege unter sich. Das Geröll war teilweise acht bis 15 Meter tief. Es bildeten sich Risse, Spalten und Hohlräume. Für Wanderer bestand Lebensgefahr. Inzwischen hat sich die Lage beruhigt. Die Gemeinde steht in Kontakt mit dem Wasserwirtschaftsamt (WWA). Es sollen Sandfänge installiert werden. Das WWA ist auch sonst in Schwaigen aktiv, um die Gemeinde hochwassersicher zu machen. Im Lahnegraben werden die historischen Wildbachbauwerke – sogenannte Holzkastensperren – erneuert. 2017 ist das Projekt auf 1,9 Millionen Euro veranschlagt worden. Zudem stehen noch Arbeiten am Unsinnigen Graben an.

Konzept für Niederschläge

Das Thema Niederschläge hat die Gemeinde auch aus einem anderen Grund auf der Agenda. Denn sie muss dafür ein neues Beseitigungskonzept erstellen. Eine zweite Ableitung soll realisiert werden. Die Kosten – immens. „Knapp siebenstellig“, schätzt der Bürgermeister. „Wir wissen noch nicht, ob wir Fördergelder kriegen.“

Neues Baugebiet geplant

Wenn das besagte Konzept steht, will die Gemeinde an der Lindachstraße ein neues Baugebiet realisieren. 15 Parzellen soll es umfassen. „Wir schauen auf langsames Wachstum“, betont Mangold. Auch ein Nahwärmenetz schwebt der Gemeinde vor. Mindestens zwei Drittel der Bürger sollen anschließen. „Viele haben gesagt, sie machen mit.“ Nächstes Jahr soll das Projekt auf einem Gelände der Bayerischen Staatsforsten in die Tat umgesetzt werden.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben haben Stadtrat und Gemeinderat?

Gemeinderat Schwaigen vor der Kommunalwahl 2020: Namen, Daten, Fakten

Der Gemeinderat Schwaigen besteht derzeit aus sieben Mitgliedern und dem ehrenamtlichen Bürgermeister Hubert Mangold (parteifrei). Eigentlich sitzen in dem Gremium acht Räte. NachdemGeorg Fischer verstorben war und es keinen Nachrücker mehr gab, reduzierte sich die Zahl auf sieben.

Vor der Kommunalwahl 2020 in Schwaigen: Die aktuelle Sitzverteilung im Gemeinderat.

Sitzverteilung:

Gemeinsam für unsere Gemeinde: Markus Jais, Brigitte Jais, Dr. Friedrich Glauner, Christoph Weber

Liste Ortsteil Schwaigen: Marianne Lutz, Johann Demmel senior, Franz Wohlketzetter.

Zur Kommmunalwahl, die am Sonntag, 15. März 2020 über die Bühne geht, treten die Wählergemeinschaft „Unabhängig – verbindend – verbindlich“ (UVV) und die Liste Ortsteil Schwaigen an. Hubert Mangold ist einziger Bürgermeisterkandidat.

Bürgermeister von Schwaigen: 

  • 1946 bis 1952: Klement Wolf
  • 1952 bis 1972: Michael Schlögel 
  • 1972 bis 1996: Hans Allio
  • 1996 bis 2014: Karl Schwarzberger
  • seit 2014: Hubert Mangold

Roland Lory

Auch interessant: Rücktrittswelle erfasst Dorfladen

Landkreis-Gemeinden im Fokus: Alle Gemeinden vor der Kommunalwahl 2020

Bad Kohlgrub

Eschenlohe

Farchant

Garmisch-Partenkirchen

Krün

Mittenwald

Murnau

Oberammergau

Oberau

Ohlstadt

Riegsee

Seehausen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster Corona-Toter im Landkreis - 131 Menschen infiziert
Die Corona-Pandemie hat auch im Landkreis Garmisch-Partenkirchen sein erstes Todesopfer gefordert. Ein 92-jähriger Mann starb in der Unfallklinik Murnau. 
Erster Corona-Toter im Landkreis - 131 Menschen infiziert
Corona-Ticker: Kloster versorgt Klinikum mit Desinfektionsmittel - Erster Todesfall
Die Auswirkungen des Corona-Virus sind auch im Landkreis Garmisch-Partenkirchen immer weiter spürbar. Alle aktuellen Infos entnehmen Sie unserem News-Ticker. 
Corona-Ticker: Kloster versorgt Klinikum mit Desinfektionsmittel - Erster Todesfall
Mittenwalder Ehe-Polit-Tandem: Er Bürgermeister, sie Gemeinderätin
Der künftige Bürgermeister Enrico Corongiu wird am 5. Mai seine Ehefrau Kerstin vereidigen. Ein Novum in Mittenwald.
Mittenwalder Ehe-Polit-Tandem: Er Bürgermeister, sie Gemeinderätin
Rathaus-Vize: Dr. Julia Stewens wirft Hut in den Ring
Nach der Wiederwahl Rolf Beutings stellt sich in der Murnauer Ortspolitik die Frage, wer den neuen alten Bürgermeister vertreten soll. Die bisherige Vizechefin im …
Rathaus-Vize: Dr. Julia Stewens wirft Hut in den Ring

Kommentare